DAS WOLLEN WIR SCHAFFEN

ZIELSETZUNG
//gmjo.at/wp-content/uploads/2020/09/5D3_0042-scaled.jpg

Das Gustav Mahler Jugendorchester gilt heute als die Talentschmiede für europäische Orchestermusiker.

Alljährlich bewerben sich über zweitausend talentierte Musiker aus ganz Europa. Nur die besten von ihnen, die in einem strengen Auswahlverfahren bestimmt werden, nehmen an den Orchesterprojekten
teil. Dort arbeiten sie mit den bedeutendsten Dirigenten und Solisten unserer Zeit zusammen und treten in renommierten Konzertsälen und
bei führenden Festivals in Europa und der ganzen Welt auf.

Die Mitglieder des Gustav Mahler Jugendorchester können so Erfahrungen sammeln, die für die musikalische Entwicklung und weitere
Laufbahn der angehenden Profimusiker entscheidend sind.

Das Gustav Mahler Jugendorchester steht für

Talent und Professionalität

Grenzenloses Musizieren

Hingabe und Begeisterung

und somit für außergewöhnliche Konzerterlebnisse.

Das GMJO ist das einzige internationale Jugendorchester, das künstlerisch und organisatorisch gänzlich unabhängig von öffentlichen, institutionellen oder privatwirtschaftlichen Trägern und ausschließlich der Förderung des musikalischen Nachwuchses verpflichtet ist. Seine Tätigkeit ist gemeinnützig und nicht gewinnorientiert.

BIOGRAPHIE

DES GMJO

Das Gustav Mahler Jugendorchester GMJO wurde 1986-87 auf Initiative Claudio Abbados in Wien gegründet. Es gilt heute als das weltweit führende Jugendorchester und wurde 2007 mit einem Preis der Europäischen Kultur-Stiftung gewürdigt.

Neben der Förderung des musikalischen Nachwuchses und der Arbeit mit jungen Musikern war Abbado ein wichtiges Anliegen, das gemeinsame Musizieren junger österreichischer Musiker mit Kollegen aus der damaligen ČSSR und Ungarn zu fördern. So gelang es dem GMJO als erstem internationalen Jugendorchester, freie Probespiele in den Ländern des ehemaligen Ostblocks abzuhalten. 1992 wurde das GMJO für Musiker bis zum 26. Lebensjahr aus ganz Europa zugänglich. Es steht als das gesamteuropäische Jugendorchester unter dem Patronat des Europarates.

Bei den jährlich stattfindenden Probespielen in über 25 europäischen Städten trifft eine Jury eine Auswahl unter den jährlich über 2000 Bewerbern. Prominente Orchestermusiker sind Mitglieder der Jury und betreuen auch während der Probephasen des Orchesters die Erarbeitung der Programme.


Das Tourneerepertoire des GMJO erstreckt sich von der Klassik bis hin zu zeitgenössischer Musik mit einem Schwerpunkt auf den grossen Werken der Romantik und Spätromantik. Sein hohes künstlerisches Niveau und der internationale Erfolg animierten zahlreiche bedeutende Musiker, mit dem GMJO zu arbeiten. So haben in der Vergangenheit Dirigenten wie Claudio Abbado, David Afkham, Herbert Blomstedt, Pierre Boulez, Myung-Whun Chung, Sir Colin Davis, Peter Eötvös, Christoph Eschenbach, Iván Fischer, Daniele Gatti, Bernard Haitink, Paavo Järvi, Mariss Jansons, Philippe Jordan, Vladimir Jurowski, Ingo Metzmacher, Kent Nagano, Václav Neumann, Jonathan Nott, Seiji Ozawa, Sir Antonio Pappano und Franz Welser-Möst das GMJO geleitet. Zu den Solisten, die bisher mit dem Orchester zusammengearbeitet haben, zählen unter anderem Martha Argerich, Yuri Bashmet, Lisa Batiashvili, Renaud und Gautier Capuçon, Christian Gerhaher, Matthias Goerne, Susan Graham, Thomas Hampson, Leonidas Kavakos, Evgenij Kissin, Christa Ludwig, Radu Lupu, Yo-Yo Ma, Anne-Sophie Mutter, Anne Sofie von Otter, Maxim Vengerov und Frank Peter Zimmermann.

Seit Jahren ist das GMJO ständiger Gast bei renommierten Konzertveranstaltern und Festivals auf der ganzen Welt, wie etwa der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, dem Concertgebouw Amsterdam, der Suntory Hall Tokyo, dem Mozarteum Argentino Buenos Aires, den Salzburger Festspielen und den Osterfestspielen Salzburg, dem Edinburgh International Festival, den BBC Proms, der Semperoper Dresden und dem Lucerne Festival.

Zahlreiche ehemalige Mitglieder des GMJO sind heute in den grossen europäischen Orchestern, zum Teil in führenden Positionen, engagiert. Im Jahr 2012 wurde daher eine intensive Partnerschaft mit der renommierten Sächsischen Staatskapelle Dresden vereinbart, die künftig Konzerte und Projekte unter Beteiligung von Mitgliedern beider Orchester vorsieht.

Anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums wurde das GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER zum Botschafter UNICEF Österreich ernannt.

//gmjo.at/wp-content/uploads/2020/09/OZAWA_S99_TANGLEWOOD_IMG_0001_S-1999_Photo-Walter-H.Scott_-scaled.jpg

UNSER GRÜNDER

CLAUDIO ABBADO
//gmjo.at/wp-content/uploads/2020/09/ABBADO_S99_Santiago-de-Compostela-IMG_0003_S-1999-CA_Santiago-de-Compostela-15081999_GMJO-Abbado_La-Voz-de-Galicia_Auditorio-de-Galicia-scaled.jpg

Claudio Abbado debütierte 1960 am Teatro alla Scala, wo er von 1968 bis 1986 als Musikdirektor arbeitete. Von 1986 bis 1991 bekleidete er das Amt des Musikdirektors der Wiener Staatsoper und wurde im Jahr 1987 zum Generalmusikdirektor der Stadt Wien ernannt.

1988 gründete Claudio Abbado das Festival WIEN MODERN, ein Bekenntnis zur zeitgenössischen Musik, das sich im Verlauf der Zeit auch auf weitere Kunstsparten ausweitete und in dessen Rahmen seit 1991 auch ein internationaler Wettbewerb für junge Komponisten abgehalten wird.

1966 dirigierte er zum ersten Mal die Berliner Philharmoniker, die ihn schließlich 1989 zum Chefdirigenten und künstlerischen Leiter des Orchesters wählten. 1994 wurde Claudio Abbado zum künstlerischen Leiter der Salzburger Osterfestspiele berufen. Hier erweiterte er die Reihe der Opernproduktionen und Symphoniekonzerte um einen zeitgenössischen Kammermusikzyklus, einen Kompositionspreis sowie um einen Literaturpreis.

Claudio Abbado engagiert sich besonders für die Förderung junger musikalischer Talente. So gründete er 1978 das European Community Youth Orchestra, 1981 das Chamber Orchestra of Europe und 1986 das GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER - das Musiker aus ganz Europa vereint -, aus dem sich später das Mahler Chamber Orchestra formierte.


2003 war Claudio Abbado die treibende Kraft bei der Gründung des neuen Orchesters für das Lucerne Festival - ursprünglich als Musikreihe eigens für Arturo Toscanini vor dem Krieg ins Leben gerufen – und leitete die erste Konzertreihe dieses Orchesters im August 2003. Der Kern des Orchesters ist das Mahler Chamber Orchestra. Außerdem spielen auch Mitglieder der Berliner und Wiener Philharmoniker, international renommierte Solisten sowie Musiker des Sabine Meyer Ensembles, des Hagen Quartetts und des Alban Berg Quartetts mit.

In Bologna wurde 2004 das Orchestra Mozart ins Leben gerufen, als dessen künstlerischer und musikalischer Leiter Claudio Abbado fungiert. Im November desselben Jahres wurde er von der Kythera-Kulturstiftung mit dem Premio Kythera ausgezeichnet, welchen er in Stipendien für zwei junge Musiker seines Orchesters übertrug.

Im Januar 2005 begann Claudio Abbado in Caracas und Havanna mit dem Jugendorchester Simón Bolívar zu musizieren. Dieses Orchester ist Teil des großartigen Projektes, für das sich José Antonio Abreu seit mehr als 30 Jahren engagiert und dem 250.000 junge Musiker angehören. Die meisten von ihnen kommen aus den ärmsten Schichten der Gesellschaft, denen durch das Orchester die Möglichkeit geboten wird, ein Instrument zu spielen und eine gute Ausbildung zu bekommen.

Zu den eingespielten CD-Aufnahmen mit Claudio Abbado gehören die kompletten Sinfonien von Beethoven, Schubert, Mendelssohn, Brahms, Tschaikowskij, Mahler, Ravel, Prokofjew, ebenso wie Opern von Mozart, Rossini, Verdi und Wagner. Im Jahr 2000 erschien die vollständige Edition der Symphonien Beethovens mit den Berliner Philharmonikern; diese war ebenso umjubelt wie die Reihe der Live-Aufzeichnungen der Symphonien und Klavierkonzerte Beethovens aus dem Jahr 2001, die auch als DVD herausgegeben wurden.

Im Dezember 2004 ist Mahlers Symphonie Nr. 9 mit dem GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER unter Claudio Abbado auf DVD erschienen, im Juli 2009 Gustav Mahlers Symphonie Nr. 4 (mit Juliane Banse) und Schoenbergs Pelleas und Melisande.

Seine Aufnahmen sind mit namhaften Preisen ausgezeichnet worden: International Grammy Award, Grand Prix International du Disque, Diapason d’or, Record Academy Prize, Stella d’oro, Orphée d’or und Grand Prix de la Nouvelle Académie.

Claudio Abbado hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter den Freud-Preis, die Goldmedaille der Internationalen Gustav Mahler Gesellschaft, die Nicolai-Medaille in Gold der Wiener Philharmoniker (1980), die Mozart-Medaille, die Mahler-Medaille, die Schubert-Medaille, den Ehrenring der Stadt Wien und den Premio Nonino (1999).

Die Italienische Republik zeichnete ihn mit dem Gran Croce Ordine al Meritound mit der Medaglia d’oro ai Benemeriti della cultura e dell’arteaus. Er erhielt das französische Grand Croix de la Légion d’Honneur sowie das Große Goldene Ehrenzeichen der Republik Österreich. Aus Deutschland erhielt er den Ernst-von-Siemens-Musikpreis und wurde 2001 zum Dirigenten des Jahres gewählt.
Claudio Abbado wurde der Würth-Preis der Jeunesses Musicales Deutschland und Kritikerpreis des Verbandes der deutschen Kritiker (2002) verliehen. Im selben Jahr zeichnete ihn der Bundespräsident seine künstlerische Arbeit in Berlin mit der höchsten Ehrung der Bundesrepublik Deutschland aus: dem Großen Verdienstkreuz mit Stern. Im Jahr 2004 erhielt der die Ernst Reuter Plakette der Stadt Berlin, und im Jahr 2003 wurden ihm die Goldmedaille der Royal Philharmonic Society London, der Praemium Imperiale der Japan Art Association sowie der Preis der italienischen Musikkritik „Franco Abbiati“ verliehen. 2006 nahm Claudio Abbado in Spanien den Yehudi Menuhin Preis entgegen. Die Universitäten Cambridge, Aberdeen, Ferrara und Basilicata verliehen ihm die Ehrendoktorwürde honoris causa.

Claudio Abbado starb am 20. Januar 2014 in Bologna.

UNSER ASSISTENZDIRIGENT

TOBIAS WÖGERER

2019 feierte Tobias Wögerer mit zwei erfolgreichen Konzerten in Lissabon seinen Einstand als Dirigent beim Gustav Mahler Jugendorchester. Diesem folgte 2020 eine von ihm geleitete Sommer-Tournee durch Italien, u.a. mit der konzertanten Aufführung von Schönbergs Monodram “Erwartung” mit der Sopranistin Angela Denoke.

Seine Position als Assistenzdirigent ermöglichte ihm eine enge Zusammenarbeit mit Größen wie Herbert Blomstedt oder Jonathan Nott sowie mit Elena Zhidkova und Christian Gerhaher.


Professionell, feinfühlig und begeisternd sind nur einige Eigenschaften des vielseitigen, jungen Dirigenten Tobias Wögerer.

Diesen Eindruck bestätigt ein ganz besonderer Höhepunkt in der jüngsten Vergangenheit. So gab er im Dezember 2020 sein Debüt am Pult der Wiener Symphoniker im Rahmen der Konzertreihe „Wohnzimmer-Konzerte“ im Wiener Konzerthaus.

Im Dezember 2019 gewann der aufstrebende Dirigent den renommierten Dirigierwettbewerb des MDR-Sinfonieorchesters in Leipzig, was ihm einen weiteren Höhepunkt in seiner jungen Karriere bescherte. 2021 wird er sein Debüt bei diesem Orchester geben. Zu künftigen Engagements zählen unter anderem eine Wiedereinladung des Bruckner Orchesters Linz, sowie eine erste Zusammenarbeit mit dem Berner Symphonieorchester.

Zahlreiche Einladungen führten den jungen Österreicher bereits an das Pult renommierter Klangkörper. So dirigierte er u.a. das Gulbenkian Orchester Lissabon, die Staatskapelle Weimar, das Bruckner Orchester Linz, die Brandenburger Symphoniker, das Göttinger Symphonieorchester, die Jenaer Philharmonie sowie die Philharmonie Salzburg..

Im Rahmen des Internationalen Brucknerfestes Linz leitete der zielstrebige Dirigent bereits im Alter von 25 Jahren seine erste Opernproduktion: Victor Ullmanns “Der Kaiser von Atlantis”.

Tobias Wögerer, 1991 in Linz geboren, studiert seit 2017 an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar bei Nicolás Pasquet und Ekhart Wycik. Aktuell absolviert er ein Auslandssemester an der Zürcher Hochschule der Künste bei Johannes Schlaefli.

Meisterkurse bei Peter Gülke, Arthur Fagen, Ole Kristian Ruud, Mark Heron und Roberto Paternostro runden seine Ausbildung ab. Wichtige Impulse erhielt der vielseitige Dirigent zudem als Assistent von Johannes Prinz beim Wiener Singverein, welchem er seit 2015 als aktives Mitglied angehört.

//gmjo.at/wp-content/uploads/2020/08/Tobias-Wögerer-c-Klaus-Leherbauer-scaled.jpg

KÜNSTLER

DES GMJO

DIRIGENTEN UND SOLISTEN
DES GMJO

Eines der vorrangigen Ziele des GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTERS ist es, hochbegabten jungen Musikern die Chance zu bieten, mit den großen Dirigenten und Solisten ihrer Zeit zusammenzuarbeiten. Claudio Abbado war es in diesem Zusammenhang wichtig, dass neben ihm auch andere bedeutende Dirigenten das Orchester leiten.

Viele herausragende Künstler konnten seit der Gründung des GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTERS für dessen Idee begeistert werden und haben das Orchester – oft auch wiederholt – auf seinen Tourneen begleitet. Unter den gastierenden Solisten befinden sich mittlerweile sogar ehemalige Mitglieder des Orchesters, die auf diese Weise zum GMJO zurückkehren.




Claudio Abbado
David Afkham
Marc Albrecht
Serge Baudo
Herbert Blomstedt
Pierre Boulez
Semyon Bychkov
Riccardo Chailly
Myung-Whun Chung
Sir Colin Davis
Péter Eötvös
Christoph Eschenbach
Iván Fischer
Daniele Gatti
Ben Gernon
Michael Gielen
Mirga Gražinytė-Tyla
Bernard Haitink
Daniel Harding
Manfred Honeck
Mariss Jansons
Neeme Järvi
Paavo Järvi
Philippe Jordan
James Judd
Vladimir Jurowski
Patrick Lange
Sir Neville Marriner
Leo McFall
Ingo Metzmacher
Christoph-Mathias Mueller
Kent Nagano
Václav Neumann
Jonathan Nott
Seiji Ozawa
Sir Antonio Pappano
Maxime Pascal
Stefan Anton Reck
Ainārs Rubiķis
Christian Thielemann
Lorenzo Viotti
Duncan Ward
Franz Welser-Möst
Tobias Wögerer


Thomas Allen
Kurt Azesberger
Monika Bacelli
Juliane Banse
Gábor Bretz
Angela Denoke
Albert Dohmen
Helen Donath
Jane Eaglen
Brigitte Fassbaender
Burkhard Fritz
Robert Gambill
Christian Gerhaher
Elisabeth Glauser
Matthias Goerne
Susan Graham
Franz Grundheber
Nora Gubisch
Thomas Hampson
Ben Heppner
Robert Holl
Markus Hollop
Hans Hotter
Gwynne Howell
Dmitrij Hvorostovskij
Jane Irwin
Soile Isokoski
Martina Janková
Christiane Karg
Angelika Kirchschlager
Simon Keenlyside
Anatolij Kotscherga
Solveig Kringelborn
Philip Langridge
Petra Lang
Anna Larsson
Marjana Lipovšek
Herbert Lippert
Robert Lloyd
Christa Ludwig
Andreas Macco
Emily Magee
Hillevi Martinpelto
Christa Mayer
Eva Mei
Waltraud Meier
Thomas Moser
Yvonne Naef
Liliana Nichiteanu
Jessye Norman
Anne Sofie von Otter
Susanne Otto
Mikhail Petrenko
László Polgár
Lucia Popp
Yadwiga Rappé
Chen Reiss
Amanda Roocroft
Andreas Schmidt
Nathalie Stutzmann
Marianna Tarasova
Iréne Theorin
Hans Tschammer
Dawn Upshaw
Violeta Urmana
Lucia Valentini-Terrani
Peter Weber
Elisabeth Whitehouse
Waldemar Wild
Eike Wilm Schulte
Endrick Wottrich
Elena Zhidkova


Leif Ove Andsnes
Pierre-Laurent Aimard
Nicholas Angelich
Martha Argerich
Tzimon Barto
Elena Bashkirowa
Till Fellner
Leon Fleisher
Hélène Grimaud
Evgenij Kissin
Andrea Lucchesini
Radu Lupu
Maria João Pires
Sir András Schiff
Tamara Stefanovich
Jean-Yves Thibaudet
Maria Tipo
Michaela Ursuleasa
Anika Vavic
Gottlieb Wallisch


Lisa Batiashvili
Renaud Capuçon
Hilary Hahn
Leonidas Kavakos
Ernst Kovacic
Viktoria Mullova
Anne-Sophie Mutter
Yuuko Shiokawa
Arabella Steinbacher
Akiko Suwanai
Christian Tetzlaff
Maxim Vengerov
Frank Peter Zimmermann
Nikolaj Znaider


Yuri Bashmet


Gautier Capuçon
Han-Na Chang
Georg Faust
Natalia Gutman
Yo-Yo Ma
Miklós Perényi
Jean-Guihen Queyras
Jian Wang
Alisa Weilerstein
Maxim Vengerov


Wolfgang Schulz


Bernhard Heinrichs
François Leleux


Martín Baeza-Rubio
Håkan Hardenberger


Naoko Yoshino


Valérie Hartmann-Claverie


Hans Hotter
Sofia Sá da Bandeira
John Shirley Quirk
Julia Stemberger


Pina Bausch
Andrea Breth
Peter Stein


DOZENTEN
DES GMJO

Die Dozenten des Gustav Mahler Jugendorchesters sind renommierte Orchester-
musiker, zum Beispiel der Wiener und Berliner Philharmoniker, die sich aus Über-
zeugung für die Idee des Gustav Mahler Jugendorchesters entschlossen haben, mit den jungen Talenten zu arbeiten und ihr Wissen an sie weiterzugeben.

Sie sind, gemeinsam mit dem Assistenzdirigenten Tobias Wögerer, für die Aus-wahl der Orchestermusiker bei den Probespielen verantwortlich und erarbeiten die Programme der jeweiligen Tourneen in den einzelnen Stimmgruppen.


Franz-Markus Siegert
Franz-Markus Siegert

Violine

Stanislava Stoykova
Stanislava Stoykova

Bratsche

Norbert Anger
Norbert Anger

Violoncello

Andreas Wylezol
Andreas Wylezol

Kontrabass

Thomas Ruge
Thomas Ruge

Tiefe Streicher

Dominik Wollenweber
Dominik Wollenweber

Holz

Bernhard Heinrichs
Bernhard Heinrichs

Holz

Kalervo Kulmala
Kalervo Kulmala

Horn

Martín Baeza-Rubio
Martín Baeza-Rubio

Trompete

Uwe Köller
Uwe Köller

Trompete

Ian Bousfield
Ian Bousfield

Tiefes Blech

Bart Jansen
Bart Jansen

Schlagwerk

Raymond Curfs
Raymond Curfs

Schlagwerk

Clara Bellegarde
Clara Bellegarde

Harfe


ORCHESTERMITGLIEDER
DES GMJO

Die Musiker des Gustav Mahler Jugendorchesters werden bei den jährlich statt- findenden Probespielen in über 25 europäischen Städten ausgewählt. Eine inter- nationale Jury trifft dabei eine Auswahl unter den jährlich durchschnittlich 2.500 Bewerbern.

Vor den großen Tourneen zu Ostern und im Sommer jeden Jahres erarbeitet das Orchester in einer der Residenzstädte - derzeit Wien, Bozen/Bolzano, Pordenone und Lissabon - die Konzertprogramme. Prominente Orchestermusiker, beispiels- weise der Wiener und Berliner Philharmoniker, betreuen die Musiker in den einzel- nen Stimmgruppen. Der Assistenzdirigent studiert mit dem Orchester die Werke ein und bereitet es so weit vor, dass der Dirigent der jeweiligen Tournee schließ- lich an musikalischen Details arbeiten kann.

In diesen Arbeitsphasen sammeln die jungen Musiker wertvolle Orchestererfah- rung und empfangen wichtige Impulse für ihr weiteres Berufsleben. Die Teilnah- me der Musiker an den Projekten erfolgt unentgeltlich; das GMJO übernimmt – unterstützt von seinen Residenzstädten und Partner – alle anfallenden Kosten im Zusammenhang mit den Probenphasen und den Tourneen.





Wilde, Noel
Noel Wilde

Deutschland

Ponsin, Mélisande
Mélisande Ponsin

Frankreich

Brunner, Marika
Marika Brunner

Deutschland

Campos-Siebeck, Jonas
Jonas Campos-Siebeck

Deutschland

Hasler, Julika
Julika Hasler

Deutschland

Holender, Alina
Alina Holender

Österreich

Molinari, Lucia
Lucia Molinari

Italien

O'Connell, Lucie
Lucie O'Connell

Frankreich

Urbano, Alba
Alba Urbano

Spanien


Kögler, Anna
Anna Kögler

Österreich

Tunn, Moritz
Moritz Tunn

Deutschland

Eriksson, Adrian
Adrian Eriksson

Schweden

Humbel, Lina
Lina Humbel

Schweiz

Mrkonjic, Lucija
Lucija Mrkonjic

Kroatien

Perfler, Laura
Laura Perfler

Österreich

Semper, Emilia
Emilia Semper

Österreich


Bruno, Caterina
Caterina Bruno

Italien

Coelho, Leonardo
Leonardo Coelho

Portugal

Lethinen, Saara
Saara Lethinen

Finnland

Malkov, Anja
Anja Malkov

Serbien

Maschio, Sarah
Sarah Maschio

Frankreich


Bagein, Adèle
Adèle Bagein

Frankreich

Capelão, Pedro
Pedro Capelão

Portugal



Mayr, Johanna
Johanna Mayr

Österreich

Tavares, Isa
Isa Tavares

Portugal

Trottin, Pauline
Pauline Trottin

Frankreich


Gerl, Johannes
Johannes Gerl

Österreich

Kogler, Theresa
Theresa Kogler

Österreich

Mayer, Simon
Simon Mayer

Deutschland

Probst, Konrad
Konrad Probst

Deutschland

Rehm, Charlotte
Charlotte Rehm

Deutschland

Riefellner, Maximilian
Maximilian Riefellner

Österreich

Rocha, Telmo
Telmo Rocha

Portugal

Schneegans, Eloy
Eloy Schneegans

Frankreich

Sieber, Gabriel
Gabriel Sieber

Schweiz



Bastos, João
João Bastos

Portugal

Brewster, Chris
Chris Brewster

Großbritannien

Canelas, João
João Canelas

Portugal

Drahos, Botond
Botond Drahos

Ungarn

Kolm, Christian
Christian Kolm

Österreich

Niels, Jacobs
Jacobs Niels

Niederlande


Owen, James
James Owen

Großbritannien

Rocha, Joaquim
Joaquim Rocha

Portugal


Stanglmayr, Martin
Martin Stanglmayr

Deutschland



Baron, Albane
Albane Baron

Frankreich

Touplin, Maëlle
Maëlle Touplin

Frankreich



Australian Opera and Ballet Orchestra
Teije Hylkema, Cello


Orchestre National de Belgique /Nationaal Orkest van België
Marie Girbal, Cello / Jéremie Fevre, Flöte / Arnaud Guittet, Oboe / Bram Nolf, Oboe

Orchestre Symphonique de la Monnaie
Frédéric Preusser, Violine / Tony Nys, Viola / José Vilaplana Herruzo, Kontrabass / Geert De Vos, Bassposaune

Brussels Philharmonic
Stefan Claeys, Violine / Sandor Budai, Kontrabass / Maura Marinucci, Klarinette / Tim Van Medegael, Bassposaune


Orquestra Sinfónica do Estado de Sao Paulo
Ilia Laporev, Cello


Aalborg Symfoniorkester
Asbjørn Ibsen Bruun, Horn

Copenhagen Phil / Sjællands Symfoniorkester
Eva Katrine Dalsgaard, Viola / Jakup Lützen, Viola / Giovanni Punzi, Klarinette / Johan Åhnberg, Horn / Martin Reinhardt, Posaune

Det Kongelige Kapel
Therese Andersen, Violine / Iben B. Teilmann, Viola / Alexander Ølgaard, Viola / Matilda Brunström, Viola / Claudio Flückiger, Horn / Mathias Friis-Hansen, Schlagwerk

DR SymfoniOrkestret
Sabine Bretschneider, Violine / Alexander Butz, Viola / Katharina Richter, Kontrabass / Thomas Røisland, Tuba


Badische Staatskapelle Karlsruhe
Claudia Schmidt, Violine / Dominik Schneider, Violine / Dominik Zinsstag, Horn / Frank Bechtel, Horn

Bamberger Symphoniker
May-Britt Trunk, Violine / Quinten de Roos, Violine / Günther Forstmaier, Klarinette / Alexei Tkachuk, Fagott

Bayerisches Staatsorchester München
Isolde Lehrmann, Violine / Matjaž Bogataj, Violine / Verena-Maria Fitz, Violine / Anna-Maria Heichele Paatz, Violine / Tilo Widenmeyer, Viola / Brigitta Rose, Viola / Dietrich von Kaltenborn, Cello / Florian Gmelin, Kontrabass / Gaël Gandino, Harfe / Yukino Thompson, Oboe / Andreas Schablas, Klarinette / Holger Schinköthe, Fagott / Susanne von Hayn, Fagott / Christian Loferer, Horn / Maxime Pidoux, Pauke

Bochumer Symphoniker
Raphael Christ, Violine / Stephanie Himstedt, Violine / Ursula Hrdinova, Violine / Iwona Gadżała, Violine / Sebastian Hartung, Cello / Rebecca Mertens, Fagott / Joost van der Elst, Horn / Reiner Ziesch, Trompete

Berliner Philharmoniker
Simon Bernardini, Violine / Helena Madoka Berg, Violine / Dorian Xhoxhi, Violine / Simon Roturier, Violine / Julia Gartemann, Viola / Bruno Delepelaire, Cello / Solène Kermarrec, Cello / Knut Weber, Cello / Stanisław Pajak, Kontrabass / Janusz Widzyk, Kontrabass / Dominik Wollenweber, Oboe / Andreas Ottensamer, Klarinette / Mor Biron, Fagott / Andrej Žust, Horn

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Stefan Rapp, Schlagwerk

Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Małgorzata Zagożdżon, Violine / Benjamin Rivinius, Viola / Guilhaume Santana, Fagott /Zeynep Köylüoglu, Fagott / Benoit Gausse, Horn / David Polkinhorn, Tuba

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Ksenja Zečevič, Violine / Verena Wehling, Viola / Claudia Benker, Cello / Leslie Riva-Ruppert, Cello / Ander Perrino Cabello, Kontrabass / Max Werner, Englischhorn / Ozan Çakar, Horn / Raphael Mentzen, Trompete / Falk Maertens, Trompete / Andreas Klein, Posaune

Dortmunder Philharmoniker
Oleguer Beltran Pallares, Violine / Marja Hesse, Viola / Emmanuel Matz, Cello / Blanca Gorgojo, Cello / Daniel Hufnagl, Trompete / Berndt Hufnagl, Posaune / Iris Renner, Violine

Dresdner Philharmonie
Eva Dollfuß, Violine / Marcus Gottwald, Violine / Deborah Jungnickel, Violine / Jörn Hettfleisch, Violine / Bruno Borralhinho, Cello / Tobias Glöckler, Kontrabass / Csaba Kelemen, Trompete / Nora Koch, Harfe

Düsseldorfer Symphoniker
Jutta Brunnenberg, Violine / Nadine Sahebdel-Feger, Violine / Fiona Jansen, Violine / Gertraud Frank, Klarinette / Veikko Braeme, Fagott

Duisburger Philharmoniker
Hanno Fellermann, Kontrabass / Thomas Hammerschmidt, Trompete / Rafael Sars, Schlagwerk

Essener Philharmoniker
Angelo Bard, Violine / Daniel Bell, Violine / Sarah Koenen, Violine / Fiona Jansen, Violine / Eduardo Rodriguez Romanos, Kontrabass / Clara Reichwein, Horn

Frankfurter Opern- und Museumsorchester
Dorothee Plum, Violine / Gisela Müller, Violine / Beatrice Kohllöffel, Violine / Thomas Rössel, Viola / Philipp Nickel, Viola / Federico Bresciani, Viola / Carla Velasco Morales, Flöte / Almuth Turré, Flöte / Johannes Grosso, Oboe / Sibylle Mahni-Haas, Horn / Stef van Herten, Horn / Claude Tremuth, Horn

Gewandhausorchester Leipzig
Camille Gouton, Violine / Henrik Hochschild, Violine / Chiara Astore, Violine / Andrea Pless, Violine / Stefanie Cribb, Violine / Ewa Helmers, Violine / Katharina Dargel, Viola / Anne Weichmann-Milatz, Viola / Elizaveta Zolotova, Viola / Léonard Frey-Maibach, Cello / Nicolas Defranoux, Cello / Kristin Elwan, Cello / Gayane Khachatryan, Cello / Hendrik Zwiener, Cello / Christoph Krüger, Kontrabass / Sławomir Rozlach, Kontrabass / Anna Garzuly-Wahlgren, Flöte / Henrik Wahlgren, Oboe / Riccardo Terzo, Fagott / Gábor Richter, Trompete / Jonathan Müller, Trompete / Gabriella Victoria, Harfe

Göttinger Symphonie Orchester
Albrecht Vogel, Cello / Tiago Patrocinio Coimbra, Oboe / Johannes Karl, Schlagwerk

Gürzenich-Orchester Köln
Dylan Naylor, Violine / Florian Peelman, Viola / Maria Scheid, Viola / Guillermo Sánchez Lluch, Kontrabass / Sebastian Poyault, Oboe / Thomas Jedamzik, Fagott / Luise Wiedemann, Fagott / David Neuhoff, Horn / Jens Kreuter, Horn / Jan Böhme, Bassposaune / Carsten Steinbach, Pauke / Antonia Schreiber, Harfe

hr-Sinfonieorchester
Andrea Kim, Violine / Nadine Blumenstein, Violine / Maximilian Junghanns, Violine / Ulrich Horn, Cello / Albert Chudzik, Kontrabass / Nicolas Cock-Vassiliou, Oboe / Tomaz Mocilnik, Klarinette / Jochen Tschabrun, Klarinette / Michael Armbruster, Horn / Maja Helmes, Trompete

Jenaer Philharmonie
Weronika Tadzik, Violine / Klaus Heißenberger, Kontrabass / Matthias Shottstädt, Fagott / Anna Magdalena Euen, Horn / Douglas Murdoch, Bassposaune

Konzerthausorchester Berlin
Dorothee Dargel, Viola / Nerina Mancini, Cello / Szilvia Pápai, Oboe / Alexander Kasper, Fagott / Barbara Kehrig, Fagott / Cenk Sahin, Horn / Timo Steininger, Horn / Stephan Stadtfeld, Trompete / Helge von Niswandt, Posaune

MDR Sinfonieorchester
Adam Markowski,Violine / Beate Kunze, Cello / Thomas Schulze, Horn

Münchner Philharmoniker
Thomas Ruge, Cello / Sissy Schmidhuber, Cello / Stepan Kratochvil, Kontrabass / Emilio Yepes Martínez, Kontrabass / Ulrich Zeller, Kontrabass / Michael Martin Kofler, Flöte / László Kuti, Klarinette / Markus Rainer, Trompete / Florian Klinger, Trompete / Teresa Zimmermann, Harfe

Münchner Rundfunkorchester
Uta Jungwirth, Harfe

NDR Elbphilharmonie Orchester Hamburg
Barbara Gruszczyńska, Violine / Jelena Eskin, Violine / Xabier de Felipe Prieto, Violine / Aline Saniter, Viola / Daniel Tomann-Eickhoff, Flöte / Dave Claessen, Horn / Adrián Díaz Martínez, Horn / Jens Plücker, Horn / Guillaume Couloumy, Trompete / Jesús Porta Varela, Schlagwerk

NDR Radiophilharmonie
Sophie Pantzier, Violine / Julie Tetens, Violine / Malte Refardt, Fagott

Neue Philharmonie Westfalen
Lydia Keymling, Cello / Régis Vincent, Klarinette / Adrian Trutz, Pauke / Claudius López-Díaz, Schlagwerk

Niedersächsisches Staatsorchester Hannover
Magdalena Zagozdzon, Violine / Anne Krömmelbein, Viola / Rebekka Wittig-Vogelsmeier, Cello / Renate Hupka, Horn / Claude Tremuth, Horn / Tarik Aydin, Horn / Tobias Schiessler, Posaune

Norddeutsche Philharmonie Rostock
Bartosz Chrześcijanek, Violine / Martin Poetsch, Viola / Fridtjof Sturm, Cello / Andreas Heinz, Horn / Daniela Schneider-Rychly, Pauke

Oldenburgisches Staatsorchester
Nikolas Sahler, Viola / Annka Wirth, Harfe

Bielefelder Philharmoniker
Héctor Salgueiro García, Horn / Stephan Kostenbader, Pauke

Orchester der Deutschen Oper Berlin
Elisa Turri, Violine / Maria Pstrokonska-Mödig, Cello / Iveta Hylasova Bachmannova, Oboe / Chloé Payot, Oboe / Daniel Adam, Horn / Pierre Azzuro, Horn / David Brox, Horn / Martin Wagemann, Trompete / Yael Fiuza Souto, Trompete / Ruben Tomé, Posaune / Bart Jansen, Pauke

Orchester der Komischen Oper Berlin
Matthieu Gauci-Ancelin, Flöte / María José García Zamora, Fagott / Yael Fiuza Souto, Trompete

Orchester des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden
Svantje Wolf, Violine

Orchester des Nationaltheaters Mannheim
Clémence Apffel-Gómez, Viola / Łukasz Kłusek, Kontrabass / Jean-Jacques Goumaz, Oboe / Ulrike Hupka, Horn / Rüdiger Kurz, Trompete

Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz
Birgit Seifart, Violine / David Pia, Fagott / Virgílio Oliveira, Fagott / Relja Kalapis, Fagott

Orchester des Staatstheaters Darmstadt
Sarah Müller Feser, Violine / Saskia Hiersche, Violine / Jan Schmitz, Fagott / José Filipe Abreu, Horn / Yvonne Haas, Horn / Tobias Winbeck, Trompete / Marina Fixle, Trompete

Philharmonie Südwestfalen
Ernestine Stützer, Viola / Christian Todorov, Kontrabass

Philharmonisches Orchester Erfurt
Nicola Hatfield, Violine

Philharmonisches Orchester Landestheater Coburg
Alejandra Navarro, Violine / Tobias Ziegler, Trompete

Philharmonisches Orchester der Stadt Freiburg
Martina Higuera, Kontrabass / Isabel Forster, Horn / Tilman Collmer, Schlagwerk

Philharmonisches Orchester Hagen
Grzegorz Jandulski, Kontrabass

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Piotr Pujanek, Violine / Mette Tjaerby Korneliusen, Violine / María Rallo Muguruza, Viola / Merlin Schirmer, Cello / Ralph Ficker, Horn / Jonathan Wegloop, Horn / João Martinho, Posaune / Jesper Tjaerby Korneliusen, Pauke / Clara Bellegarde, Harfe

Philharmonisches Orchester der Landeshauptstadt Kiel
Pablo Lago Soto, Horn / Tim Eisenträger, Horn

Philharmonisches Orchester der Hansestadt Lübeck
Dobromila Hańćka, Violine / Stanislav Efaev, Kontrabass / Cosima Schneider, Horn / Manuel Rettich, Pauke

Philharmonisches Orchester der Stadt Trier
Johanna Solbes, Harfe

Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR
Michael Hsu, Violine / Andreas Ritzinger, Violine / Fionn Bockemühl, Cello / Anne Marckardt, Oboe / Philippe Tondre, Oboe / Eduardo Calzada, Fagott / Thomas Hammes, Trompete / Marald Matjacic, Posaune

Robert Schumann Philharmonie Chemnitz
Benjamin Fuhrmann, Violine / Alexander Pansa, Horn

Rundfunk Sinfonieorchester Berlin
Franziska Drechsel, Violine / Anne Feltz, Violine / Maximilian Simon, Violine / Enrico Palascino, Violine / Alejandro Regueira Caumel, Viola / Georg Schwärsky, Kontrabass / Felix Hetzel de Fonseka, Horn / Simone Gruppe, Trompete / Patrik Hofer, Trompete / Hannes Hölzl, Posaune / Fabian Neckermann, Tuba

Sächsische Staatskapelle Dresden
Martina Groth, Violine / Anselm Telle, Violine / Matthias Wollong, Violine / Ulrich Milatz, Viola / Uta Scholl, Viola / Ralf Dietze, Viola / Andreas Wylezol, Kontrabass / Petr Popelka, Kontrabass / Torsten Hoppe, Kontrabass / Bernhard Kury, Flöte / Céline Moinet, Oboe / Joachim Huschke, Fagott / Robert Langbein, Horn / Julius Rönnebeck, Horn / Sven Barnkoth, Trompete

Sinfonieorchester Wuppertal
Anna Heygster, Violine / Carola Seibt, Violine / Łukasz Krywult, Kontrabass / Catarina Laske-Tier, Flöte / Gregor Plettner, Fagott / Johann Rindberger, Horn

Staatskapelle Berlin
Serge Verheylewegen, Violine / Milan Ritsch, Violine / Stanislava Stoykova, Viola / Johanna Helm, Cello / Fabian Schäfer, Oboe / Mathias Müller, Trompete / Filipe Alves, Posaune

Staatsorchester Rheinische Philharmonie
Tania John, Oboe

Staatsorchester Stuttgart
Anna Rokicka, Violine / Thomas Bilowitzki, Violine / Madeleine Przybyl, Viola / Zoltan Paulich, Cello / Manuel Schattel, Kontrabass / Sebastian Mangold, Fagott / Susanne Wichmann, Horn / Martin Grom, Horn / Christoph Wiedmann, Schlagwerk

Stuttgarter Philharmoniker
Maïwenn Nicolas, Oboe / Sebastian Zech, Trompete / Martin Ruda, Pauke

Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz
Agata Michalec Stahl, Violine / Eldar Saparayev, Cello / Paul Strässle, Pauke

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Marije Grevink, Violine / David van Dijk, Violine / Véronique Bastian, Viola / Giovanni Menna, Viola / Alice Marie Weber, Viola / Jaka Stadler, Cello / Frederike Jahkul-Sadler, Cello / Philipp Stubenrauch, Kontrabass / Alexandra Scott, Kontrabass / Marco Postinghel, Fagott / Thomas Ruh, Horn / Herbert Zimmermann, Trompete / Uwe Schrodi, Posaune / Joseph Bastian, Posaune / Raymond Curfs, Pauke / Christian Pilz, Schlagwerk

SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg
Alexander Knaak, Violine

Thüringen Philharmonie Gotha
Binh Ngô, Pauke

WDR Sinfonieorchester Köln
Jelena Eskin, Violine / Caroline Kunfalvi, Violine Carolina Kurkowski Pérez, Violine / Sophie Pas, Viola / Gaëlle Bayet, Viola / Simon Deffner, Cello / Anne-Sophie Basset-Deffner, Cello / Axel Ruge, Kontrabass / Raimund Adamsky, Kontrabass / Stefan Rauh, Kontrabass / Henrik Rabien, Fagott / Premysl Vojta, Horn

Württembergisches Kammerorchester Heilbronn
Gabriel Faur, Cello

Würzburger Philharmoniker
Rebecca Bernhard, Violine / Stefan Albers, Flöte


Helsingin Kaupunginorkesteri
Miska Miettunen, Horn / Sakari Niemi, Horn

Oulu Sinfonia
Austra Steke, Violine

Radion Sinfoniaorkesteri
Jukka Harju, Horn

Suomen Kansallisoopperan Orkesteri
Sophia Miettunen, Violine / Riikka Sintonen, Violine / Tommi Viertonen, Horn / Heikki Parviainen, Schlagwerk

Tampere Filharmonia
Alessandro Chiavetta, Trompete

Tapiola Sinfonietta
Päivi Rissanen, Violine


Ensemble InterContemporain 
Martin Adámek, Klarinette

Opéra Orchestre national Montpellier Occitanie
Chloé Dufossez, Flöte

Orchestre de Cannes 
Mateusz Dutka, Violine / Florent Bontron, Flöte

Orchestre de l’Opéra Municipal de Marseille
Gérard Mortie, Violine / Sylvain Carboni, Horn

Orchestre de l’Opéra National de Paris 
Etienne Tavitian, Viola / Axel Salles, Kontrabass Philibert Perrine, Oboe / Misha Cliquennois, Horn / Damien Petitjan, Schlagwerk

Orchestre National de France
Laurence del Vescovo, Violine / Cyril Bouffyesse, Viola / Paul Radais, Viola / Marlène Rivière, Cello / Bruno Bonansea, Klarinette / Emilie Gastaud, Harfe / Franz Michel, Klavier

Orchestre National de Lille
Ermengarde Aubrun, Viola / Emeraude Bellier, Cello / Johanna Ollé, Cello / Julia Petitjean, Kontrabass / Alexandre Collard, Horn / Lauren Fraiche, Pauke

Orchestre National de Lyon
Jean-Baptiste Jourdin, Violine / Corentin Bordelot, Viola

Orchestre de Paris
Andreï Iarca, Violine / Flore-Anne Brosseau, Viola / Nicolas Peyrat, Viola / Manon Gillardot, Cello / Cédric Vinatier, Posaune / Emmanuel Hollebeke, Schlagwerk

Orchestre National des Pays de la Loire
Nicolas Dunesme, Pauke

Orchestre National d’Ile de France
Isabelle Durin, Violine / Julie Oddou, Violine / Sabine Raynaud, Flöte / Annouk Eudeline, Horn / Florian Cauqil, Pauke

Orchestre National du Capitole de Toulouse
Jean Baptiste Jourdin, Violine / Edwige Farenc, Violine / Laura Fougeroux, Violine / Laura Ensminger, Viola / Audrey Leclercq, Viola / Marie Girbal, Cello / Harmonie Maltere, Flöte / Louis Seguin, Oboe / Gabrielle Zaneboni, Oboe / Arnaud Bonnetot, Horn

Orchestre Philharmonique de Radio France
Martin Blondeau, Violine / Amandine Ley, Violine / Johannes Grosso, Oboe / Gabriel Benlolo, Schlagwerk

Orchestre Philarmonique de Strasbourg
Boris Tonkov, Viola

Orchestre de Chambre de Paris
Clarisse Moreau, Oboe

Orchestre de Chambre de Toulouse
Nabi Cabestany, Cello


Greek National Opera
Marina Kolovou, Cello


BBC National Orchestra of Wales
Emilie Godden, Violine / David Stark, Kontrabass / Tim Thorpe, Horn / Philippe Schartz, Trompete

City of Birmingham Symphony Orchestra
Moritz Pfister, Violine / Michael Jenkinson, Viola / Eduard Jones, Posaune

BBC Philharmonic Orchestra
Lisa Obert, Violine / Alberto Menéndez Escribano, Horn / Rebeca Hill, Horn

Hallé Orchestra Manchester
Katherine Baker, Flöte / Elena Comelli, Flöte

London Philharmonic Orchestra
Kate Birchall, Violine / Mark Templeton, Posaune

London Symphony Orchestra
Miya Ichinose, Violine / Joost Bosdijk, Fagott / Alix Lagasse, Violine

Royal Philharmonic Orchestra
Matthew Gee, Posaune / Josh Cirtina, Bassposaune

Philharmonia Orchestra
James Buckle, Bassposaune

Royal Scottish National Orchestra
Margarida Castro, Kontrabass

Scottish Chamber Orchestra
André Cebrián, Flöte / Maximiliano Martin, Klarinette

The Orchestra of the Royal Opera House
Chris Ridley, Schlagwerk


RTÉ Concert Orchestra
Joshua Batty, Flöte

RTÉ National Symphony Orchestra 
Matthew Billing, Klarinette


Iceland Symphony Orchestra
Jacek Karwan, Kontrabass


Israel Philharmonic Orchestra
Nimrod Kling, Kontrabass / Omry Weinberger, Kontrabass


Orchestra Mozart
Etienne Abelin, Violine / Emilie Belaud, Violine / Raphael Christ, Violine / Timoti Fregni, Violine / Maartje Kraan, Violine / Jana Kuhlmann, Violine / Paolo Lambardi, Violine / Yunna Shevchenko, Violine /  Franz Markus Siegert, Violine / Giacomo Tesini, Violine / Luca Improta, Viola / Simone Jandl, Viola /Luigi Mazzucato, Viola / Ada Meinich, Viola / Behrang Rassekhi, Viola / Antonio Amadei, Cello / Benoit Grenet, Cello / Maria Pstrokonska-Nawratil, Cello / Daniele Carnio, Kontrabass / Johanne Gonzales Seijas, Kontrabass / Mattia Petrilli, Flöte / Victor Aviat, Oboe / Lucas Macias Navarro, Oboe / Guilhaume Santana, Fagott / Jose Vicente Castello Vicedo, Horn / Thomas Hammerschmidt, Trompete

Filarmonica della Scala di Milano
Daniele Pascoletti, Violine / Joël Impérial, Viola /  Matteo Amadasi, Viola / Alessandro Serra, Kontrabass / Marion Reinhard, Fagott / Nando Russo, Schlagwerk

Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia
Roberto González, Violine / Diego Romano, Cello / Andrea Oliva, Flöte / Andrea Zucco, Fagott

Orchestra della Fondazione Arena di Verona
Alberto Danelon, Viola

Orchestra del Maggio Musicale Fiorentino
Gianrico Righele, Violine / Jörg Winkler, Viola / Lia Previtali, Viola / Nicola Domeniconi, Kontrabass / Fausto Bombardieri, Schlagwerk

Orchestra Haydn
Gabriele Marangoni, Viola

Orchestra del Teatro Bellini di Catania
Antonio Piemonte, Klarinette

Orchestra del Teatro Carlo Felice di Genova
Lorenzo Malacrida, Schlagwerk

Orchestra del Teatro La Fenice di Venezia
Stefano Trevisan, Viola / Athos Castellan, Bassposaune

Orchestra del Teatro dell´Opera di Roma
Ignacio Ceballos Martin, Schlagwerk

Orchestra del Teatro Massimo di Palermo
Davide Enzo Ravioli, Schlagwerk

Orchestra del Teatro Regio di Torino
Paola Bettella, Violine / Luigi Finetto, Oboe / Paolo Paravagna, Trompete

Orchestra del Teatro di San Carlo di Napoli
Stefano Bartoli, Klarinette / Maddalena Gubert, Fagott / Marco Pezzenti, Schlagwerk / Andrea Toselli, Schlagwerk


Simfonijski Orkestar HRT
Vedran Kocelj, Trompete

Zagrebaćka Filharmonija
Krešimir Bratković, Violine / Mario Bratković, Violine / Janko Franković, Cello / Mimi Marjanović-Gonski, Kontrabass / Tihomir Novak, Kontrabass / Dubravko Palanović, Kontrabass


Kremerata Baltica (Estland, Lettland, Litauen)
Lina Marija Domarkaitė, Violine / Šandis Steinbergs, Violine / Santa Vižine, Viola / Marta Sudraba, Cello

Latvijas Nacionalais Simfoniskais Orkestris
Indulis Cintinš, Violine / Līga Pētersone, Violine / Šandis Steinbergs, Violine

Sinfonietta Riga
Ineta Abakuka, Viola / Tatjana Vorobjova, Viola


Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Gabriela Anna Fragner, Kontrabass

Solistes Européens Luxembourg
Philippe Schartz, Trompete


Malaysian Philharmonic Orchestra
Gonzalo Esteban Francisco, Klarinette


Het Brabants Orkest
Steven Minken, Horn

Het Gelders Orkest
Cindy Albracht, Violine / Ewoud Mahler, Violine /  Mara Mikelsone-Mahler, Violine / Inge Grevink, Cello / Jeroen Soors, Oboe

Koninklijk Concertgebouworkest
Frederik Boits, Viola /  Santa Vižine, Viola / Christian Hacker, Cello / Maartje-Maria den Herder, Cello / Pierre-Emanuel de Maistre, Kontrabass / Olivier Thiery, Kontrabass / Miriam Pastor Burgos, Englischhorn / Arno Piters, Klarinette / Simon Van Holen, Fagott / Nico Schippers, Posaune / Bence Major, Schlagwerk

Holland Symfonia
Sandra van Eggelen-Karres, Violine / Arwen van der Burg, Viola / Rogier van der Tak, Viola / Bram Peeters, Posaune

Nederlands Kamerorkest
Maartje Hetsen, Violine

Nederlands Philharmonisch Orkest
David Peralta Alegre, Violine / Tessa Badenhoop, Violine / Berdien Vrijland, Viola

Noord Nederlands Orkest
Mihaly Kazsas, Schlagwerk / Stefan Kirschbaum, Schlagwerk

Radio Filharmonisch Orkest
Joris van Rijn, Violine / Nienke Teuben, Violine /  Dennis Notten, Fagott / Fréderick Franssen, Horn / Rik Knarren, Trompete / Brandt Attema, Bassposaune

Radio Kamer Filharmonie
Rik Knarren, Trompete

Rotterdams Philharmonisch Orkest
Anne Melse, Viola / Jonathan Focquaert, Kontrabass /  Joost Maegermann, Kontrabass / Joséphine Olech, Flöte / Bruno Bonansea, Klarinette / Pieter Nuytten, Fagott / Bram van Sambeek, Fagott / Richard Speetjens, Horn / Danny van de Wal, Schlagwerk


Bergen Filharmoniske Orkester
Hans Gunnar Hagen, Viola / Péter Palotai, Kontrabass /  Diego Lucchesi, Klarinette

Oslo Filharmoniske Orkester
Kjell Adel Lundstrøm, Horn

Kringkastengsorkestret NRK
Matilda Brunstrøm, Viola

Stavanger Symfoniorkester
Emma Hagenström, Viola

Trondheim Symphoniorkester
Anna Gebert, Violine


Bruckner Orchester Linz
Jana Kuhlmann, Violine / Gunter Glössl, Viola / Laura-Maria Jungwirth, Viola / Thomas Koslowsky, Viola / Werner Karlinger, Harfe / Christoph Bielefeld, Harfe / Herbert Hackl, Klarinette / Bernhard Obernhuber, Horn

Camerata Salzburg
Michaela Girardi, Violine / Danka Nikolic, Viola / Stefano Guarino, Cello / Sonja Korak, Flöte / Matthias Bäcker, Oboe / Kurt Korner, Trompete

Grazer Philharmonisches Orchester
Alexander Stock, Violine / Elke Chibidziura, Viola / Elissaveta Staneva, Viola / Gergely Mohl, Cello / Christoph Gaugl, Klarinette / Matthias Vinatzer, Horn / Matthias Gfrerer, Posaune / David Luidold, Bassposaune

Mozarteum Orchester Salzburg
Martin Herb, Violine / Barnaba Poprawski, Viola / Susanne Müller, Cello / Isabella Unterer, Oboe / Margarete Knogler, Klarinette / Philipp Tutzer, Fagott / Ricardo Terzo, Fagott / Werner Binder, Horn / Markus Pronebner, Trompete / Josef Steinböck, Tuba

Orchester der Wiener Staatsoper
Volkhard Steude, Violine / Milan Setena, Violine / Tibor Kovác, Violine / Michael Kostka, Violine / Adela Frasineanu-Pureca, Violine / Harald Krumpöck, Violine / Robert Bauerstatter, Viola / Matthias Hink, Viola /Elmar Landerer, Viola / Tobias Lea, Viola / Robert Nagy, Cello / Sebastian Bru, Cello / David Pennetzdorfer, Cello / Christoph Wimmer, Kontrabass / Jerzy Dybal, Kontrabass / Iztok Hrastnik, Kontrabass / Alexander Matschinegg, Kontrabass / Bartosz Sikorski, Kontrabass / Filip Waldmann, Kontrabass / Ronald Janezic, Horn / Lars Michael Stransky, Horn / Anton Mittermayr, Pauke

Orchester der Wiener Volksoper
Clara Zmrzlik, Violine / Shira Epstein, Violine / Kristin Koblitz, Violine / Georg Schwarz, Cello / Birgit Ramsl, Flöte / Lorenz Raab, Trompete / Ines Zeitlhofer, Posaune / Peter Dullnig, Schlagwerk / Peter Vasicek, Schlagwerk

Radio-Symphonieorchester Wien
Franz-Markus Siegert, Violine / Violaine Regnier, Violine / Marianna Oczkowska, Violine / Iva Yablanska, Violine / Julia Puchegger, Viola / Johannes Gleichweit, Klarinette / Thomas Obermüller, Klarinette / Peter Fliecher, Trompete / Franz Tösch, Trompete / Josef Gumpinger, Schlagwerk

Tonkünstler-Orchester
Vahid Khadem-Missagh, Violine / Ines Miklin, Violine / Sophie Kolarz-Lakenbacher, Violine / Isabelle Reinisch, Violine / Maria Stieger, Violine / Martin Fuchs, Viola / Thomas Grandpierre, Cello / Mathias Kawka, Kontrabass / Lukas Ströcker, Kontrabass / Walter Schober, Flöte / Heidrun Lanzendörfer, Flöte / Barbara Loewe, Fagott / Josef Bammer, Trompete / Gabriel Antao, Posaune

Wiener Philharmoniker
Volkhard Steude, Violine / Milan Setena, Violine / Tibor Kovác, Violine / Michael Kostka, Violine / Adela Frasineanu-Pureca, Violine / Harald Krumpöck, Violine / Robert Bauerstatter, Viola / Elmar Landerer, Viola / Tobias Lea, Viola / Robert Nagy, Cello / Sebastian Bru, Cello / David Pennetzdorfer, Cello / Christoph Wimmer, Kontrabass / Jerzy Dybal, Kontrabass / Iztok Hrastnik, Kontrabass / Alexander Matschinegg, Kontrabass / Bartosz Sikorski, Kontrabass / Filip Waldmann, Kontrabass / Ronald Janezic, Horn / Lars Michael Stransky, Horn / Anton Mittermayr, Pauke

Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
Susanne Merth-Tomasi, Violine / Katharina Grote, Violine / Klemens Lins, Viola / Kathrin Lösch, Flöte / Konrad Zeller, Oboe / Kerstin Siepmann, Fagott / Balthasar Dietsche, Horn / Markus Ettlinger, Trompete / Rupert Darnhofer,Trompete

Wiener Symphoniker
Stephan Birnbaum, Violine / Eva-Maria Reisinger, Violine / Elizbieta Szymanska, Violine / Karl-Heinz Krumpöck, Viola / Christian Ladurner, Viola / Maria Grün, Cello / Ivaylo Iordanov, Kontrabass / Dragan Lončina, Kontrabass / Andreas Sohm, Kontrabass / Erwin Klambauer, Flöte / Paul Kaiser, Oboe / Gerald Pachinger, Klarinette / Richard Galler, Fagott / Josef Eder, Horn / Christian Löw, Trompete / Walter Voglmayr, Posaune / Thomas Schindl, Pauke


Capella Cracoviensis
Zofia Wojniakiewicz, Violine

Filharmonia im. Mieczysława Karłowicza w Szczecinie
Anna Muzyk, Violine

Filharmonia Narodowa
Katarzyna Dul, Violine / Tomasz Karwan, Viola / Iwona Kuchna, Viola

Narodowa Orkiestra Symfoniczna Polskiego Radia
Piotr Tarcholik, Violin / Łukasz Bebłot, Kontrabass

NFM Filharmonia Wrocławska
Janusz Musiał, Kontrabass / Fryderyk Mizerski, Posaune

Orkiestra Opery i Filharmonii Podlaskiej
Franciszek Słomka, Kontrabass

Orkiestra Filharmonii Poznańskiej
Maria Liszkowska-Sikorska, Cello

Orkiestra Symfoniczna Filharmonii Śląskiej
Łukasz Grabiński, Violine

Orkiestra Teatru Wielkiego – Opery Narodowej
Piotr Kaniuga, Violine / Igor Kabalewski, Viola / Beata Prylińska, Viola

Polish Festival Orchestra 
Katarzyna Zawalska, Violine / Sylwia Balachowska, Viola / Maria Liszkowska, Cello

Sinfonietta Cracovia
Ryszard Sneka, Viola

Sinfonia Varsovia
Karol Kinal, Kontrabass


Orquestra Gulbenkian
Oleguer Beltran Pallarés, Violine / Ricardo Ramos, Fagott

Orquestra Metropolitana de Lisboa
Fernando Llopis Mata, Schlagwerk

Orquestra Sinfónica do Porto Casa da Música
Tünde Hadady, Violine / Sergio Pacheco, Trompete / Nuno Martins, Bassposaune


Gävle Symfoniorkester
Erik Larsson, Klarinette

Göteborgs Symfoniker
Ida Rostrup, Kontrabass

Kungliga Hovkapellet
Björn Olsson, Horn

Kungliga Filharmonikerna
Johannes Lörstad, Violine

Malmö Opera
Kenny Larsen, Flöte

Malmö SymfoniOrkester
Łukasz Jamer, Kontrabass

Norrköpings Symfoniorkester
Markku Sorri, Viola / Anna Ahlenius, Horn

Svenska kammarorkestern
Alissa Rossius, Flöte

Sveriges Radios Symfoniorkester
Renate Klavina, Violine / Emmanuel Laville, Oboe / Rainer Seyfried, Horn


Lucerne Festival Orchestra
Evelina Antcheva, Violine / Isabelle Briner, Violine / Annette zu Castell, Violine / May Kunstovny, Violine / Geoffroy Schied, Violine / Raphael Christ, Violine / Etienne Abelin, Violine / Michiel Commandeur, Violine / Claudia Schmidt, Violine / Giacomo Tesini, Violine / Mette Tjaerby Korneliusen, Violine / Paulien Holthuis, Violine / Bátrice Muthelet, Viola / Julia Neher, Viola / Dephine Tissot, Viola / Claudia Benker, Cello / Stefan Faludi, Cello / Luca Franzetti, Cello / Benoît Grenet, Cello / Konstantin Pfiz, Cello / Thomas Ruge, Cello / Philipp von Steinaecker, Cello / Christine Felsch, Kontrabass / Johanee Gonzáles Seijas, Kontrabass / Stepan Kratochvil, Kontrabass / Lucas Macías Navarro, Oboe / Emma Schied, Oboe / Matthias Rácz, Fagott / Guilhaume Santana, Fagott / Hasko Kröger, Horn / José Vicente Castelló Vicedo, Horn / José Miguel Asensi Martí, Horn / Matthew Sadler, Trompete / Frederic Belli, Posaune / Mark Hampson, Posaune / Mathias Friis-Hansen,
Schlagwerk / Sarah Christ, Harfe

Berner Symphonieorchester
Sandrine Canova, Violine / Anouk Theurillat, Violine / Ingrid Schmanke, Violine / Catherine Kämper, Oboe / Calogero Presti, Klarinette / Axel Benoit, Fagott / Peter Fleischlin, Schlagwerk

Kammerorchester Basel
Elisabeth Kohler, Violine / Fanny Tschanz, Violine / Georg Dettweiler, Cello / Hristo Kouzmanov, Cello

Kammer-Solisten Zug
Monika Baer, Violine

Luzerner Sinfonieorchester
Murielle Chevallier, Violine / Katrin Burger, Viola / Andrea Bischoff, Oboe

Musikkollegium Winterthur
Roberto González Monjas, Violine / Josef Gilgenreiner, Kontrabass / Daniele Galaverna, Fagott

Orchestre de Chambre de Lausanne
Gàbor Barta, Violine / Stéphanie Décaillet, Violine / Barbara Stegemann, Oboe

Orchester der Oper Zürich
Tatjana Pak, Violine / Xavier Pignat, Cello /Barbara Uta Oehm, Cello / Bernhard Heinrichs, Oboe / Samuel Castro Bastos, Oboe / Maria Alba Carmona Tobella, Oboe / Philipp Mahrenholz, Oboe / Clément Noël, Oboe / Rita Karin Maier, Klarinette / Robert Pickup, Klarinette / Filipa Margarida Sacramento Nunes, Klarinette / Elisabeth Göring, Fagott / Tomas Gallart, Horn / Lionel Pointet, Horn / Julie Palloc, Harfe

Orchestre de la Suisse Romande
Hannah Franke, Viola / Héctor Sapiña Lledó, Kontrabass / Camillo Battistello, Klarinette / Clément Charfeentier-Leroy, Horn / Ross Knight, Tuba

Orchestra della Svizzera Italiana
Zora Slokar, Horn

Sinfonieorchester Basel
Vincent Brunel, Violine / David Delacroix, Cello / Sebastian Braun, Cello / Benedikt Schobel, Fagott / Huw Morgan, Trompete

Tonhalle-Orchester Zürich
Elisabeth Bundies, Violine / Ulrike Schumann-Golster, Violine / Raffael Rosenfeld, Cello / Gabriele Ardizzone, Cello /Oliver Corchia, Kontrabass / Matvey Demin, Flöte / Haika Lübcke, Flöte / Matthias Racz, Fagott / Paulo Muñoz-Toledo, Horn / Sarah Verrue, Harfe


Beogradska Filharmonija
Igor Lažić, Horn


Slovenská Filharmónia
Mojca Arnold, Violine / Vladimír Bereník, Violine / Marián Hrubý, Violine / Yvetta Slezáková, Violine / Kornel Klatt, Viola


Simfonični orkester RTV Slovenija
Nina Pirc, Violine / Milan Hudnik, Cello / Igor Mitrović, Cello

Slovenska Filharmonija
Rado Šteharnik, Violine / Martin Sikur, Cello / Ivan Šoštarić, Cello


Bilbao Orkestra Sinfonikoa
Leire Moreno, Viola / Gabriel León, Kontrabass / Estefanía Beceiro, Horn

Camerata XXI
Marta Cardona, Violine

Orquesta de la Comunidad de Madrid
Alexandra Krivoborodov, Violine / Alberto Cle Esperón, Viola / Luís Otero, Kontrabass / Pedro Jorge García, Horn / Miguel José Martínez, Bassposaune

Orquesta de Valencia
Pilar Marín Peyrolón, Viola / Anna Fazekas, Flöte

Orquestra de la Comunitat Valenciana (Palau de les Arts Reina Sofia)
Dasha Dubrovina, Violine / Sergio Sáez Tecles, Viola / Ana Mba Flores, Viola / Priscila Vela Vico, Kontrabass / Pierre Antoine Escoffier, Oboe / Juan Manuel Real Pérez, Posaune / Ramiro Tejero Morte, Tuba

Orquesta Filarmónica de Gran Canaria
Juan José Márquez Fandiño, Kontrabass /Roman Mosler, Kontrabass / Mark Hampson, Bassposaune

Orquesta Nacional de España
Laura Salcedo Rubio, Violine / Lorena Otero Rodrigo, Viola / Julio Pastor Sanchis, Kontrabass / Alvaro Octavio Díaz, Flöte / Eduardo Redondo Gil, Horn / Manuel Blanco Gómez-Limón, Trompete / Jordi Navarro Martín, Posaune

Orquesta Oviedo Filarmonía
Sandrina Carrasqueira, Violine / Álvaro Gallego Chiquero, Viola / Rubén Menéndez Larfeuil, Viola / Alberto Ayala, Horn / Jesús Joaquín Girona, Horn

Orquesta Simfònica de Barcelona I Nacional de Catalunya
Sarah Bels, Violine / Jean-Baptiste Texier, Cello / Apostol Kosev, Kontrabass

Orquesta Sinfonica de Castilla y León
Jose Miguel Asensi, Horn

Orquesta Sinfónica de Galicia
Adrián Linares Reyes, Violine / Mihai Tanasescu Kadar, Violine / Luigi Mazzucato, Viola / Diego Zecharies, Kontrabass / Nicolás Gómez Naval, Horn

Orquesta Sinfónica de Madrid
Pablo Quintanilla Andrade, Violine / Dragos Balan, Cello / Aniela Frey, Flöte / Alvaro Vega, Oboe / Luís Miguel Méndez, Klarinette / Ildefonso Moreno, Klarinette

Orquesta Sinfónica de Radiotelevisión Española
Rubén Manéndez, Viola / Christian Ibáñez, Trompete

Orquestra Simfònica del Gran Teatre del Liceu
Yana Tsanova, Violine / Fulgencio Sandoval, Viola /  Joachín Arrabal Zamora, Kontrabass / César Altur, Oboe / Juan Pedro Fuentes, Fagott / Ionut Podgoreanu, Horn

Real Orquesta Sinfónica de Sevilla
José Manuel Monteagudo, Oboe

Sinfónica de Tenerife
Iker Sánchez Trueba, Kontrabass / Raúl Mirás López, Cello / Luis David García Waló, Klarinette


PKF – Prague Philharmonia
Martin Bialas, Violine / Miroslav Vrba, Violine / Jana Svobodová, Violine / Stanislav Svoboda, Viola / Dagmar Mašková, Viola / Lukáš Pospíšil, Cello / Petra Pospíšilová, Cello / Pavel Klečka, Kontrabass

Státní filharmonie Brno
Antonin Formáček, Violine / Pavel Oračko, Violine / Tomáš Kulík, Viola / Michal Greco, Cello / Petr Pomkla, Flöte / Vilem Veverka, Oboe / Petr Vysloužil, Klarinette / Dušan Drápela, Fagott

Státní opera Praha
Josef Sadilek, Trompete


Bilkent Senfoni Orkestrasi
Ozan Evruk, Fagott

Borusan İstanbul Filarmoni Orkestrası
Pelin Halkacı, Violine


Budapesti Fesztiválzenekar
Gyöngyvér Oláh, Violine / Holly Fawcett, Oboe / Guy Porat, Oboe

Liszt Ferenc Kamarazenekar
Gábor Devich, Klarinette

Magyar Állami Operaház Zenekara
Gábor Magyar, Cello / Robert Lugosi, Posaune / Ildikó Rönkös, Cello

Nemzeti Filharmónikus Zenekar
Károly Meleg, Violine / Katalin Németh, Violine / Irén Móré, Flöte / Nándor Weisz, Schlagwerk


Colorado Symphony Orchestra
Silver Ainomäe, Cello

Madison Symphony Orchestra
Olga Draguieva, Violine

Nashville Symphony Orchestra
Gil Perel, Fagott

South Bend Symphony
Zofia Holowka Glashauser, Violin


Mahler Chamber Orchestra
Cindy Albracht, Violine / Jaan Bossier, Klarinette / Isabelle Briner, Violine / Annette zu Castell, Violine / José Vicente Castelló, Horn / Michiel Commandeur, Violine / Yannick Dondelinger, Viola / Stefan Faludi, Cello / Julia Gállego, Flöte / Johane Gonzalez Seijas, Kontrabass / Mark Hampson, Posaune / Christian Heubes, Violine / Paulien Holtuis, Violine / Andreas Klein, Posaune / May Kunstovny, Violine / Susanne Linder, Viola / Johannes Lörstad, Violine / Christophe Morin, Cello / Béatrice Muthelet, Viola / Ander Perrino, Kontrabass / Anna Puig Torné, Viola / Matthew Sadler, Trompete / Geoffroy Schied, Violine / Emma Schied, Oboe / Henja Semmler, Violine / Philipp von Steinaecker, Cello / Delphine Tissot, Viola / Mette Tjaerby-Korneliusen, Violine / Chiara Tonelli, Flöte / Katarzyna Wozniakowska, Violine

GREMIEN

DES GMJO


Dr. Michael Ludwig
Bürgermeister der Stadt Wien

Gergely Karácsony
Oberbürgermeister der Hauptstadt Budapest

Zdeněk Hřib
Primator der Hauptstadt Praha

Matúš Vallo
Primator der Hauptstadt Bratislava

Rik Daems
Präsident der Parlamentarischen Versammlung des Europarates

Timo Soini
Vorsitzender des Ministerkomitees des Europarates

Marija Pejčinović Burić
Generalsekretärin des Europarates

Mariya Gabriel
Europäische Kommissarin für Bildung, Jugend, Sport und Kultur

Dr. Wilfried Haslauer
Landeshauptmann von Salzburg

Dipl.-Ing. Harald Preuner
Bürgermeister der Stadt Salzburg

Dr. Renzo Caramaschi
Bürgermeister der Stadt Bozen

 


Alfonso Aijón
Präsident von Ibermúsica Alfonso Aijón SA

Sir Vernon Ellis
Vorsitzender des British Council und ehemaliger Vorsitzender der English National Opera

Dr. Benita Ferrero-Waldner
Ehemalige europäische Kommissarin für Außenbeziehungen und europäische Nachbarschaftspolitik und ehemalige Bundesministerin für auswärtige Angelegenheiten der Republik Österreich

Dipl.Ing. Roland Geyer
Intendant des Theater an der Wien

Michael Haefliger
Intendant des Lucerne Festivals

KS Thomas Hampson

Rolf Hüppi
Ehemaliger Präsident des Verwaltungsrats Zurich Financial Services

Dr. Dietrich Karner
Ehemaliger Vorsitzender des Vorstands Generali Holding Vienna AG und
Ehemaliger Präsident der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien

Mag. Veronica Kaup-Hasler
Amtsführende Stadträtin für Kultur in Wien

Sir Brian McMaster
Ehemaliger Director des Edinburgh International Festival

Mag. Angelika Möser
Direktorin des Arnold Schönberg Centers

Risto Nieminen
Direktor des Music Departments der Fundação Calouste Gulbenkian

Dr. Luís Pereira Leal
Ehemaliger Direktor des Music Departments der Fundação Calouste Gulbenkian

Dr. Helga Rabl-Stadler
Präsidentin der Salzburger Festspiele

Prof. Dr. Christoph Stölzl
Präsident der Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar und ehemaliger Senator für Wissenschaft, Forschung und Kultur Berlin

VORSTAND

DES GMJO

Sarah Wedl-Wilson MA, Präsidentin
Sarah Wedl-Wilson MA, Präsidentin

Rektorin der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin, Aufsichtsratsvorsitzende der Osterfestspiele Salzburg

Mag. Klaus Malle, Schatzmeister
Mag. Klaus Malle, Schatzmeister

Ehemaliger Geschäftsführer von Accenture Österreich

Prof. Mag. Ranko Markovic, Schriftführer
Prof. Mag. Ranko Markovic, Schriftführer

Professor an der Zürcher Hochschule der Künste

Leslie F. Bergman
Leslie F. Bergman

Ehemaliger Geschäftsführer von Accenture Österreich

Dr. Brigitte Bierlein
Dr. Brigitte Bierlein

Bundeskanzlerin a.D. der Republik Österreich

Prof. Werner Hink
Prof. Werner Hink

Ehemaliger Konzertmeister der Wiener Philharmoniker

Rabbiner Prof. Dr. Dr. h.c. Walter Homolka
Rabbiner Prof. Dr. Dr. h.c. Walter Homolka

Vorsitzender des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks Deutschland

Jan Nast
Jan Nast

Intendant der Wiener Symphoniker

MANAGEMENT

DES GMJO

Alexander Meraviglia-Crivelli
Alexander Meraviglia-Crivelli

Intendant

Sebastian Strohal
Sebastian Strohal

Technischer Direktor, Büroleitung

Antonia Höppel
Antonia Höppel

Künstlerisches Betriebsbüro

Maria-Luisa Pflüger
Maria-Luisa Pflüger

Orchestermanagement