VIELEN DANK

AN UNSERE PARTNER

SUBVENTIONSGEBER


//gmjo.at/wp-content/uploads/2020/07/BMKOES_Logo.jpg

BUNDESKANZLERAMT ÖSTERREICH KUNSTSEKTION

//gmjo.at/wp-content/uploads/2020/07/BMEIA_Logo.jpg

BUNDESMINISTERIUM FÜR EUROPA, INTEGRATION UND
ÄUSSERES DER REPUBLIK ÖSTERREICH

//gmjo.at/wp-content/uploads/2020/07/Stadt_Wien_Kultur_pos_rgb.jpg

MAGISTRAT DER STADT WIEN, MA7-KULTUR

//gmjo.at/wp-content/uploads/2020/07/INAEM-02-CAJETIN-ROJO.jpg
MINISTERIO DE CULTURA Y DEPORTE –
INSTITUTO NACIONAL DE LAS ARTES ESCÉNICAS Y DE LA MÚSICA

HAUPTSPONSOREN


//gmjo.at/wp-content/uploads/2020/07/EBOe_Logo_4C_frei.png
//gmjo.at/wp-content/uploads/2020/07/VIG_Logo_4C.png
Erste Group und Vienna Insurance Group – Hauptsponsoren des Gustav Mahler Jugendorchesters

FÖRDERSTIFTUNG


//gmjo.at/wp-content/uploads/2020/08/Logo-Förderstiftung-2013.bmp
Karin Berger, Mitglied des Beirats

"Ich freue mich immer wieder sehr, wenn ich bei einem Konzert der Wiener - oder Berliner Philharmoniker oder beim Lucerne Festival Orchestra im Orchester bekannte Gesichter sehe. Ich kenne sie vom GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER, für mich die beste und renommierteste Talentschmiede für europäische Orchestermusiker.

Es gibt keinen besseren Start für junge hochbegabte Musiker in das Berufsleben als einen Platz im GMJO! Und deshalb engagiere ich mich für das GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER."

Foto: Thomas Struth

Dem GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER kommt in der musikalischen Jugendförderung eine besondere Rolle zu: Durch den ehrenamtlichen Einsatz des Gründers und Musikdirektors Claudio Abbado sowie weiterer renommierter Dirigenten konnte das Orchester bisher höchstem künstlerischen Anspruch gerecht werden.

Doch um das Zusammenkommen der Musiker aus allen Teilen Europas auch für die Zukunft möglich zu machen, benötigt das Orchester dringend weitere finanzielle Hilfe. Die Arbeit mit dem GMJO kostet Geld, bedingt durch das teure Reisen eines gesamteuropäischen Orchesters.

Die Finanzierung kommt ausschließlich den jungen Musikern zugute, da Musikdirektor Claudio Abbado und die meisten Dirigenten und Solisten auf ihre Gage verzichten.

Um das Orchester von der Last und dem Risiko des alljährlichen Bemühens um Gelder wenigstens zum Teil zu befreien, wurde eine Förderstiftung für das GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER ins Leben gerufen. Die Förderstiftung des GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTERS ist eine nicht rechtsfähige Stiftung mit Sitz in Essen und durch Bescheid des Finanzamts Essen-Süd vom 3. November 2015 wegen Förderung kultureller Zwecke als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt.

Spenden an die Stiftung sind steuerlich absetzbar. Die Stiftung ist eine private Initiative und finanziert sich durch Zuwendungen von Bürgern, Stiftungen und Wirtschaftsunternehmen.


Im wesentlichen sind drei Arten von Zuwendungen möglich:

  • Spenden
  • Zustiftungen zum Stiftungsvermögen
  • Zuwendungen öffentlicher und privater Fördereinrichtungen

Die Stiftung ist außerdem bei der Begründung von Sponsoringpartnerschaften mit dem GMJO behilflich. Für Rückfragen aller Art steht die Geschäftsleitung gerne zur Verfügung.

Alle Spender

  • erhalten eine zur Vorlage beim Finanzamt gültige Spendenquittung
  • werden in eine Spenderdatei aufgenommen und regelmäßig über die Projekte des Orchesters informiert.

Spender, die über € 250,- spenden

  • werden im Tourneeheft namentlich erwähnt

Spender, die über € 2.500,- spenden

  • erhalten den Titel "Förderer des GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTERS"
  • werden im Tourneeheft unter dieser Rubrik erwähnt
  • haben die Möglichkeit, eine Probe oder die Generalprobe zu besuchen
  • können zu einem Empfang anläßlich eines Konzertes eingeladen werden
  • können vorab ein signiertes Programmheft bekommen
  • haben die Möglichkeit, das Orchester bei einer Tournee zu begleiten

Spender, die das Orchester mit regelmäßigen Beiträgen von € 250,- (Privatpersonen) und € 1.000,- (Unternehmen) unterstützen

  • werden zu Mitgliedern des Freundeskreises der Förderstiftung
  • werden als exklusiver Kreis persönlicher Freunde des Orchesters laufend über die Aktivitäten des Orchesters informiert
  • erhalten eine Dokumentation der Orchesterprojekte

Förderstiftung des Gustav Mahler Jugendorchesters
Sparkasse Essen
IBAN: DE80 3605 0105 0001 9715 30
BIC: SPESDE3EXXX

Beirat: Dr. Thomas Angyan, Karin Berger, Prof. Dr. Roland Berger, Prof. Dr. Christian Strenger, Adrian T. Keller
Geschäftsführung: Deutsches Stiftungszentrum, Widenmayerstraße 10, D-80538 München

gmjo@stifterverband.de
www.deutsches-stiftungszentrum.de

Wenn Sie die Arbeit des GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTERS unterstützen wollen, laden Sie sich eines der beiden Formulare (Datei im PDF-Format) herunter und senden sie es an das Deutsche Stiftungszentrum in München:

- Formular Freundeskreis
- Formular Förderer

RESIDENZPARTNER


//gmjo.at/wp-content/uploads/2021/02/COMUNE-PN1-piccolo.jpg
COMUNE DI PORDENONE
//gmjo.at/wp-content/uploads/2021/02/1275664940354_LogoTurismoFVG_positivo.jpg

FRIULI VENEZIA GIULIA TURISMO

//gmjo.at/wp-content/uploads/2021/02/TGVP-colore-scaled-e1612888223638.jpg

TEATRO COMUNALE GIUSEPPE VERDI PORDENONE

//gmjo.at/wp-content/uploads/2022/04/bolzano.png

CITTÀ DI BOLZANO STADT BOZEN

//gmjo.at/wp-content/uploads/2021/01/Gulbenkian.png
FUNDACAO CALOUSTE GULBENKIAN

STAATSKAPELLE DRESDEN - PARTNERORCHESTER


//gmjo.at/wp-content/uploads/2020/08/Logo_Staatskapelle_4c.png

Durch Kurfürst Moritz von Sachsen 1548 gegründet, ist die Sächsische Staatskapelle Dresden eines der ältesten und traditionsreichsten Orchester der Welt. Seit ihrem Beste-hen haben bedeutende Kapellmeister und international geschätzte Instrumentalisten die Geschichte der einstigen Hofkapelle geprägt. Zu ihren Leitern gehörten u. a. Heinrich Schütz, Johann Adolf Hasse, Carl Maria von Weber und Richard Wagner, der das Orchester als seine »Wunderharfe« bezeichnete. Bedeutende Chefdirigenten der letzten 100 Jahre waren Ernst von Schuch, Fritz Reiner, Fritz Busch, Karl Böhm, Joseph Keilberth, Rudolf Kempe, Otmar Suitner, Kurt Sanderling, Herbert Blomstedt und Giuseppe Sinopoli. Ab 2002 standen Bernard Haitink (bis 2004) und Fabio Luisi (2007-2010) an der Spitze des Orchesters. Seit der Saison 2012/2013 ist Christian Thielemann Chefdirigent der Staatskapelle. Im Mai 2016 wurde der ehemalige Chefdirigent Herbert Blomstedt zum Ehrendirigenten ernannt. Diesen Titel hatte bislang einzig Sir Colin Davis von 1990 bis zu seinem Tod 2013 inne. Myung-Whun Chung trägt seit 2012 den Titel des Ersten Gastdirigenten.


Richard Strauss war der Staatskapelle mehr als sechzig Jahre lang freundschaftlich verbunden. Neun seiner Opern, darunter »Salome«, »Elektra« und »Der Rosenkavalier« wurden in Dresden uraufgeführt; seine »Alpensinfonie« widmete er der Staatskapelle. Auch zahlreiche andere berühmte Komponisten schrieben Werke, die von der Staats-kapelle uraufgeführt wurden. An diese Tradition knüpft das Orchester seit 2007 mit dem Titel »Capell-Compositeur« an. Nach Hans Werner Henze, Sofia Gubaidulina, Wolfgang Rihm, György Kurtág, Arvo Pärt, Peter Eötvös und Aribert Reimann trägt diesen Titel in der Saison 2020/2021 Giuseppe Sinopoli posthum. Als neuer Capell- Virtuos wird sich Sir András Schiff mehrfach in Dresden präsentieren.

Die Sächsische Staatskapelle ist in der Semperoper beheimatet und hier pro Saison in etwa 250 Opern- und Ballettaufführungen zu hören. Hinzu kommen etwa 50 symphonische und kammermusikalische Konzerte sowie Aufführungen in der Dresdner Frauenkirche.

Als eines der international begehrtesten Symphonieorchester gastiert die Staatskapelle regelmäßig in den großen Musikzentren der Welt. Seit 2013 ist die Sächsische Staatskapelle Dresden das Orchester der Osterfestspiele Salzburg, deren Künstlerische Leitung in den Händen von Christian Thielemann liegt.

Die Staatskapelle engagiert sich auch in der Region: Seit Oktober 2008 ist sie Patenorchester des am 15. Januar 2015 eröffneten Meetingpoint Music Messiaen in der Doppelstadt Görlitz-Zgorzelec. Im September 2010 rief sie darüber hinaus die Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch (Sächsische Schweiz) mit ins Leben, die sich – als erstes Festival weltweit – jährlich dem Schaffen des Komponisten Dmitri Schostakowitsch widmen.

2007 erhielt die Sächsische Staatskapelle Dresden als bislang einziges Orchester in Brüssel den »Preis der Europäischen Kulturstiftung für die Bewahrung des musikalischen Weltkulturerbes«.

UNICEF


//gmjo.at/wp-content/uploads/2020/09/UNICEF-Botschafter-Logo-Englisch.png


Das GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER wird anlässlich seines 25-jährigen Bestehens zum „Botschafter UNICEF Österreich“ ernannt

Das Österreichische Komitee für UNICEF nahm 1962 seine Arbeit auf, das GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER ging 1987 erstmals auf Tournee. 2012 gehen UNICEF und das GMJO eine Partnerschaft ein: Dem GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER ist es eine Ehre, sich in die Liste prominenter UNICEF Botschafter einzureihen und sich fortan als „Botschafter UNICEF Österreich“ für die Rechte der Kinder und Jugendlichen einzusetzen.

Dr. Gudrun Berger (Geschäftsführung UNICEF Österreich) sagt über die neue Kooperation:
„Wir begrüßen das GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER als neuen Botschafter von UNICEF Österreich. Das GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER trat seit seiner Gründung für das Grundprinzip ein, die Chancengleichheit von Jugendlichen über alle Grenzen hinweg zu fördern. In diesem Sinne sehen wir einem gemeinsamen Wirken gegen Diskriminierung und für gleiche Rechte für alle Kinder mit Freude entgegen."

UNICEF setzt sich von jeher für das Recht eines jeden Kindes auf Gesundheit, Bildung und Gleichbehandlung, für sauberes Trinkwasser, Ernährung und Schutz vor Ausbeutung ein. Diese Mission möchte das GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER unterstützen:
„Das GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER ist stolz, als Botschafter UNICEF Österreich einen Beitrag für unsere Zukunft leisten zu dürfen: neben der künstlerischen Ausbildungs- und politischen Mittlerfunktion – das GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER war 1987 auch gegründet worden, um Grenzen zu überwinden – sind der Einsatz für absolute Chancengleichheit und den freien Zugang zu (Aus-) Bildung und Beruf untrennbar mit unseren Überzeugungen verbunden. Es ist uns daher ein großes Anliegen und eine besondere Auszeichnung, eine Kooperation mit UNICEF Österreich zu begründen und künftig gemeinsam für bestmögliche Ausbildungs- und Zugangschancen zu wirken.“ (Alexander Meraviglia-Crivelli, Generalsekretär des GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTERS).