WERDE TEIL DES GMJO

PROBESPIELE
//gmjo.at/wp-content/uploads/2021/03/HQ-BZF-19-_63A6624_small_c-Bolzano-Festival-Bozen-Luca-Guadagnini.jpg

Liebe Musikerin, lieber Musiker,

willkommen auf der Probespiel-Seite des Gustav Mahler Jugendorchesters. Vielen Dank für Dein Interesse am GMJO!

Die GMJO Probespiele finden jährlich zwischen Oktober und Dezember in fast 30 europäischen Städten statt. Für eine möglichst problemlose und rasche Anmeldung für die Probespiele ist es wichtig, dass Du Dir die Teilnahmebedingungen genau durchliest.

Wenn Du Fragen zu Deiner Teilnahmeberechtigung oder zum Anmeldeprozess bei den Probespielen hast, empfehlen wir Dir, den Ablauf genauestens durchzulesen oder die Probespiel FAQs anzuschauen.

Weitere Informationen über das GMJO findest Du auf unserer Website und bei den GMJO FAQs. 

Probespiele für unsere Tourneen im Jahr 2023 werden im Herbst 2022 stattfinden. Weitere Informationen zu den geplanten Probespielstädten und Daten könnten auf unserem Probespielportal gefunden werden. Die Anmeldung für die Probespiele ist ab dem 3. Oktober 2022 dort freigeschaltet.

Falls Du an den genannten Seiten keine Antwort auf Deine Fragen findest, sende uns ein kurzes Mail mit Deinem Anliegen an auditions@gmjo.at.

Wir wünschen Dir viel Glück bei Deinem Probespiel!

GESCHICHTE

Dem GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER gelang es als erstem internationalen Jugendorchester freie Probespiele in den Ländern des ehemaligen Ostblocks abzuhalten. Seit 1986 wurden in der ehemaligen CSSR, seit 1988 in der ehemaligen DDR und seit 1990 auch in der ehemaligen UdSSR Probespiele durchgeführt.

Seit 1992 ist das GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER für Musiker bis zum 26. Lebensjahr aus ganz Europa zugänglich. Seitdem garantiert das Orchester den jährlich über 2.500 Kandidaten durch Probespiele in ca. 30 europäischen Städten gleiche Voraussetzungen und absolute Chancengleichheit.

//gmjo.at/wp-content/uploads/2021/03/IMG_00058_O1987-CA_small_Musiker-sw.jpg

TEILNAHMEBEDINGUNGEN
//gmjo.at/wp-content/uploads/2021/03/LQ-BZF-19_63A5273_small_c-Bolzano-Festival-Bozen-Tiberio-Sorvillo.jpg

Hier findest du alle nötigen Teilnahmebedingungen, welche Du für die erfolgreiche Anmeldung zu Deinem GMJO Probespiel 2022 erfüllen musst. Bitte lies Dir die folgenden Informationen sehr genau durch.

• Europäische Staatsbürgerschaft
• Fortgeschrittenes Ausbildungsniveau
• Geboren zwischen dem 1.1.1996 und dem 1.1.2007

Bei einer übergroßen Zahl an Anmeldungen behält sich das GMJO vor, die Teilnehmeranzahl zu begrenzen. Ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Informationen findest Du bei den Probespiel FAQs.

ABLAUF

Hier möchten wir Dir einen kompakten Überblick über den Ablauf der GMJO Probespiele von der Anmeldung bis zur Verständigung über die Ergebnisse geben.


Um Dich für die GMJO Probespiele anzumelden, musst Du:

  • Den Anforderungen der Teilnahmebedingungen
  • Für die GMJO-Projekte im Jahr 2023 verfügbar sein
  • Dich in einer Probespiel-Stadt anmelden, wobei die Wahl vollkommen frei ist
  • Deine Teilnahme zu einem späteren Zeitpunkt unter Deinem persönlichen Probespielzugang (Mein GMJO) rückbestätigen. Mehr darüber erfährst Du nach Deiner Anmeldung.

Der Anmeldeschluss ist 7-10 Tage vor dem ersten Termin am gewünschten Probespielort.

Falls Du auch auf einem Zusatzinstrument (z.B. Piccolo, Bassklarinette, Englischhorn etc.) vorspielen möchtest, wähle bitte die entsprechende Option bei Deiner Anmeldung aus.

Bitte beachte, dass wir nur bei ordnungsgemäßer Anmeldung des Zusatzinstrumentes entsprechend mehr Zeit für Dein Probespiel einplanen. Solltest Du das das Zusatzinstrument bei der Anmeldung nicht angegeben haben, kann es sein, dass es uns zeitlich nicht möglich ist, das Probespiel am Zusatzinstrument abzunehmen.

Alle weiteren Informationen zu Ablauf und Organisation Deines Probespiels, findest Du nach erfolgreicher Anmeldung unter Deinem persönlichen Probespielzugang (Mein GMJO) auf der Probespielwebsite.


Wir bitten Dich zu beachten, dass eine Anmeldung zu den Probespielen Dir noch keinen Probespiel-Termin garantiert. Du musst Deine Teilnahme zu einem späteren Zeitpunkt in Deinem persönlichen Probespielzugang (Mein GMJOrückbestätigen. Erst wenn Du eingeloggt bist, kannst Du einen Probespiel-Termin auswählen.

Die Probespiel-Termine sind begrenzt und werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt ("First-come first-serve"). Wir raten Dir daher, Deine Anmeldung so früh wie möglich rückzubestätigen, um Enttäuschungen zu vermeiden. Kandidaten, die keinen Probespiel-Termin erhalten, werden auf eine Warteliste gesetzt.

Sollte sich etwas an Deiner Verfügbarkeit zu einem unserer Projekte 2023 ändern, bitten wir Dich, das GMJO-Büro umgehend darüber zu informieren.

Solltest Du für eine der beiden Tourneen absagen müssen, behält sich das GMJO vor, Deinen Platz für die jeweils andere Tournee an jemand anderen weiterzugeben. 


Grundsätzlich finden in allen Probespielstädten Probespiele für alle Instrumentengruppen statt. Davon ausgenommen sind Schlagwerk (nur Amsterdam, Berlin, Wien, Zürich) und Klavier/Celesta/Orgel/Harmonium (kein Live-Probespiel).

Für das Probespiel musst Du Folgendes vorbereiten:

  • Den ersten Satz eines Konzertes ohne Kadenz (aus einer Liste auszuwählen)
  • Probespielstellen – diese kannst Du in Deinem persönlichen Konto herunterladen.

Detaillierte Informationen zu den auszuwählenden Konzerten und Orchesterstellen für dein Instrument findest du in unserem Probespielportal.

Sonderfälle:

Schlagwerk: Kein Konzert, aber Probespielstellen. Probespiele finden nur in Amsterdam, Berlin, Wien und Zürich statt.

Klavier/Celesta/Orgel/Harmonium: Es findet kein Live-Probespiel statt. Interessierte TasteninstrumentalistInnen mit Orchestererfahrung werden gebeten, einen Lebenslauf samt Demo-CD bzw. einen WeTransfer-Link an das GMJO-Büro zu schicken:

Gustav Mahler Jugendorchester

Orchestermanagement
Goethegasse 1
A-1010 Wien
Österreich
E-Mail: auditions@gmjo.at

 

Falls Du mit Klavierbegleitung vorspielen möchtest – was jedoch nicht verbindlich und für das Resultat unerheblich ist –, musst Du einen Begleiter selbst organisieren. Ein Klavier ist an jedem Probespielort vorhanden.

Alle Probespiele werden von einem anwesenden Mitglied der Jury bzw. einem Mitarbeiter des GMJO aufgezeichnet. Dem stimmt jeder Kandidat mit seiner Anmeldung bei den Probespielen zu.


Alle Bewerber werden im Januar 2023 schriftlich über das Ergebnis ihres Probespieles informiert. Wir bitten, das GMJO-Büro diesbezüglich vor diesem Datum nicht zu kontaktieren.

Das Ergebnis stellt die endgültige Entscheidung der Jury dar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Absagen sind dem GMJO unverzüglich mitzuteilen, damit Dein Probespiel-Slot an einen anderen Bewerber weitergegeben werden kann.

Du kannst Dich ausschließlich über den persönlichen Probespielzugang (Mein GMJO) oder per Email an auditions@gmjo.at von Deinem Probespiel abmelden.

Unentschuldigtes Fernbleiben hat automatisch den Ausschluss zu den Probespielen des nächsten Jahres zur Folge.

FAQ PROBESPIELE

Vor dem Probespiel

Informationen dazu findest Du unter Teilnahmebedingungen.


Nein, leider können nur europäische StaatsbürgerInnen dem GMJO beitreten.


Ja, MusikerInnen aus ganz Europa (im Sinne der geographischen Grenzen) sind zu den Probespielen zugelassen.


Nein, leider können nur europäische StaatsbürgerInnen dem GMJO beitreten.


Nein, es werden nur Live-Probespiele akzeptiert.

Das GMJO versucht in möglichst vielen Städten Probespiele zu organisieren und alle Regionen abzudecken, um jungen MusikerInnen in ganz Europa die Teilnahme zu ermöglichen.


Nein, Du kannst Dich in jeder der verfügbaren Probespielstädte anmelden. Suche bei der Anmeldung die Stadt Deiner Wahl von der Liste aus.


Nein, die Teilnahme an den Probespielen wie auch an den Projekten des GMJO ist gebührenfrei.


Nein. Das GMJO versucht in möglichst vielen Städten Probespiele zu organisieren und alle Regionen abzudecken, um jungen MusikerInnen in ganz Europa die Teilnahme zu ermöglichen und ihren finanziellen Aufwand möglichst gering zu halten.


Nein.


Die Probespiele für das GMJO stellen einen starken Wettbewerb dar, Du sollst daher nur dann vorspielen, wenn Du Dich auf fortgeschrittenem Ausbildungsniveau befindest und bereits über Orchestererfahrung verfügst.

Falls Du Zweifel hast, kann Dich Dein Lehrer bestimmt beraten.


Die Voraussetzung für das Probespiel ist die Verfügbarkeit an allen GMJO Projekten des kommenden Jahres. Wir verstehen natürlich, dass manche Änderungen im Terminkalender eines jungen Musikers unvorhersehbar sind und Ausnahmesituationen auftreten können.

Falls sich an Deiner Verfügbarkeit etwas ändert, musst Du das GMJO sofort darüber informieren.


Ja, Du kannst vorspielen.
Wir bitten Dich jedoch zu bedenken, dass die Probespiele des GMJO mit einem erheblichen finanziellen und organisatorischen Aufwand verbunden sind und wir daher von den Kandidaten generell erwarten, dass sie für die GMJO Projekte des kommenden Jahres zu Verfügung stehen.


Ja, natürlich. Wenn Du auch ein Zusatzinstrument (z.B. Piccolo, Bassklarinette, Englischhorn, Tenor Saxophon etc.) vorspielen möchtest, wähle bitte die entsprechende Option bei Deiner Anmeldung aus.

Falls Du nach Deiner Anmeldung die Meinung änderst und das Zusatzinstrument doch lieber weglassen möchtest, ersuchen wir Dich das GMJO sobald wie möglich zu informieren (auditions@gmjo.at).


Eine Anmeldung zu den Probespielen garantiert noch keinen Probespiel-Termin. Du musst Deine Teilnahme in Deinem persönlichen Probespielzugang (Mein GMJO) rückbestätigen und zwar an dem dort genannten Datum.

Beachte, dass die Termine nach dem Zeitpunkt der Rückmeldung vergeben werden, deshalb empfiehlt sich eine frühzeitige Rückmeldung.


Leider melden sich in manchen Städten mehr MusikerInnen für die Probespiele an, als Probespiel-Termine verfügbar sind. Um sicher zu gehen, dass Du nach wie vor teilnehmen möchtest, bitten wir Dich um eine Rückbestätigung.

Beachte, dass Du Deine Teilnahme in Deinem persönlichen Probespielzugang (Mein GMJO) an dem dort angegebenen Datum rückbestätigen musst.

Da die Termine nach dem Zeitpunkt der Rückmeldung vergeben werden, empfiehlt sich eine frühzeitige Rückmeldung.


Falls Du Dein Probespiel nicht wahrnehmen kannst, musst Du Dich über den persönlichen Probespielzugang (Mein GMJO) abmelden! Bitte beachte, dass unentschuldigtes Fernbleiben automatisch den Ausschluss zu den Probespielen des nächsten Jahres zur Folge hat.


Ja, wir bemühen uns alle Änderungswünsche zu erfüllen (vor allem wenn Du im Zusammenhang mit dem Probespiel bereits eine Reise gebucht hast oder berufliche Gründe für den Terminwechsel hast). Bitte sende uns gleich nach Beendigung der Rückmeldung eine Email Nachricht mit Deinen Änderungswünschen!

Wir können Termine nur dann ändern, wenn Du einen Probespielslot zugeteilt bekommen hast, wichtig ist also, dass Du einen Termin bestätigst, auch wenn dieser für Dich nicht optimal ist.


Das bedeutet, dass zum Zeitpunkt Deiner Rückbestätigung alle Probespiel-Termine bereits vergeben wurden. Sobald ein Termin durch Absage frei wird, wird er automatisch an die erste Person auf der Warteliste vergeben. Sollte dies in Deinem Fall passieren, wirst Du per Email benachrichtigt.


Der User-Name ist die E-mail Adresse, die Du bei Deiner Anmeldung angegeben hast.



Ja, aber es gibt kein Live-Probespiel. Interessierte Klavier- und Celesta Spieler sind eingeladen einen Lebenslauf samt Demo-CD an das Büro des GMJO zu schicken.


Detaillierte Informationen dazu findest Du unter Repertoire.


Ja. Du kannst dir die Probespielstellen in deinem Mitgliederbereich (Mein GMJO) downloaden. Bitte beachte, dass du diese Noten ausschließlich für die GMJO Probespiele verwenden und sie nicht an Dritte weitergeben darfst.

Der Tag des Probespiels

Ja, es ist immer eine bestimmte Anzahl an Einspielräumen verfügbar, das GMJO kann jedoch die Verfügbarkeit für alle ProbespielteilnehmerInnen nicht garantieren.


Da unvorhersehbare Situationen auftreten können bzw. um genug Zeit zum Einspielen zu haben, empfehlen wir ca. eine Stunde vor dem Probespiel-Termin da zu sein. Du kannst natürlich auch früher kommen, wenn Du möchtest.

GMJO Mitarbeiter vor Ort werden sich bemühen, zu spät kommenden Personen die Möglichkeit zum Vorspiel zu bieten, aber in diesem Fall kann kein Probespieltermin garantiert werden.


Ja, Du musst Deine eigenen Noten mitnehmen.


Durchschnittlich 10 Minuten. Die Dauer hängt jedoch vom Repertoire, von dem(n) Instrument(en) und von dem anwesenden Jury-Mitglied/GMJO Mitarbeiter ab.


Das hängt von dem anwesenden Jury-Mitglied/GMJO Mitarbeiter ab. Es muss nicht sein, es kann aber vorkommen, dass alle Orchesterstellen gefragt werden. Wir empfehlen daher alle Stellen gut vorzubereiten.

[HarfenspielerInnen müssen alle Orchesterstellen vorspielen!]

[SchlagwerkerInnen werden abgesehen von den angegebenen Orchesterstellen auch im Blattlesen getestet.]


Generell nicht, aber es kann Ausnahmen geben, falls das anwesende Jury-Mitglied so entscheidet.
SchlagwerkerInnen werden während des Probespiels aufgefordert eine Stelle vom Blatt zu lesen.


Ja, Du musst aber einen Begleiter selbst organisieren, falls Du mit Klavierbegleitung vorspielen möchtest. Dies ist jedoch nicht verbindlich und für das Resultat unerheblich.


Nein. Falls Du mit Klavierbegleitung vorspielen möchtest, musst Du einen Begleiter selbst organisieren.

Dies ist jedoch nicht verbindlich und für das Resultat unerheblich.


Nein, es ist nicht notwendig mit Klavierbegleitung vorzuspielen. Falls Du trotzdem am Klavier begleitet werden möchtest, musst Du den Begleiter selbst organisieren. Dies ist jedoch nicht verbindlich und für das Resultat unerheblich.


Nein, Du musst Deine eigene Harfe mitnehmen.


Nein. GMJO Probespiele sind nicht öffentlich. Nur autorisierte Personen haben Zugang zum Probespielraum.


Nein. GMJO Probespiele sind nicht öffentlich.


Da das GMJO Probespiele in mehr als zwanzig europäischen Städten organisiert, ist es den Jury-Mitgliedern nicht möglich an allen Probespielorten persönlich anwesend zu sein. Dies ist der einzige Weg um einen fairen Entscheidungsprozess sicher zu stellen.


Nein. Jeder Kandidat stimmt mit seiner Anmeldung bei den Probespielen der Aufzeichnung seines Probespiels zu.


Nein. Die Probespiel-Aufnahmen dienen einzig der Feststellung der Eignung der teilnehmenden MusikerInnen und werden nicht an die MusikerInnen oder an Dritte ausgehändigt.

Nach dem Probespiel

Die Ergebnisse werden nach Ablauf der Probespiele im Januar im Members-Bereich veröffentlicht.


Das bedeutet, dass Du momentan nicht zu den GMJO Projekten eingeladen wurdest, die Jury jedoch der Meinung ist, dass Du Potential hast und geeignet bist, um bei Bedarf eingeladen zu werden. Falls einer der fest eingeladenen Musiker seine Teilnahme absagen muss, wird auf die Reserveliste zurückgegriffen. Die Reihenfolge der Musiker auf der Reserveliste wird ausschließlich von den Jury-Mitgliedern definiert.


Nein. Nur jene MusikerInnen, die tatsächlich an den GMJO Projekten teilnehmen, sind als GMJO Mitglieder definiert.


Die Entscheidung der Jury stellt die endgültige Entscheidung dar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Leider ist es der Jury bedingt durch die hohe Anzahl an Kandidaten (jährlich ca. 2500 Anmeldungen) nicht möglich, Feedback zu den einzelnen Probespielen zu geben.


Nicht unbedingt. Manche MusikerInnen werden nur zu einzelnen Projekten eingeladen. Der Grund dafür ist das Repertoire bzw. die Besetzung der jeweiligen Projekte, wie auch die Rotation der Musiker, die wir als positiv betrachten.


Nein. Abgesehen von der/dem KonzertmeisterIn müssen die MusikerInnen jedes Jahr vorspielen, um zu den Projekten des darauffolgenden Jahres eingeladen zu werden.